Risiko-Check: Terrorgefahr im Urlaub

Das Netzwerk: Wie die Ärzteterrorzelle operierte: Al-Qaidas neue Strategie.

Risiko-Check: Terrorgefahr im Urlaub

Nach den Anschlägen in Großbritannien warnen Experten vor einem Terror-Sommer in Europa. NEWS sagt Ihnen, wie gefährdet Ihr Urlaubsziel ist.

Hunderte Menschen hätten sterben, Tausende verletzt werden können, wären die Autobomben im Zentrum Londons nicht noch rechtzeitig entdeckt worden. Spätestens am Tag dar-auf, dem vergangenen Samstag, nach dem Anschlag auf den Flughafen in Glasgow, wurde den Briten allmählich klar, dass der Terror erneut in ihr Land zurückgekehrt ist. Gordon Brown, gerade als Premier angelobt, spricht bereits von einer Gefahr, „die nicht in den nächsten Wochen und Monaten verschwinden wird“, und bereitet seine Landsleute auf einen langen und intensiven Kampf vor.

Terror in Touristenresorts. Ein Kampf, der nicht bloß Großbritannien betrifft. Denn, so viel steht fest, die Terrorgefahr ist in ganz Europa in den vergangenen Wochen erheblich gestiegen. Teils sind es ganz konkrete Geheimdienstinformationen, die die Gefahrenlage dramatisch in die Höhe schrauben. Teils sorgen auch Ankündigungen seitens einzelner Terrororganisationen, in nächster Zeit gezielt Touristen ins Visier zu nehmen, für Verunsicherung. Immer aber sind auch Regionen betroffen, die zu den beliebtesten Sommerzielen der Österreicher zählen und wohin Tausende in den kommenden Wochen aufbrechen werden.

NEWS hat deshalb alle vorliegenden Daten analysiert, Experten um ihre Einschätzung gebeten und präsentiert als Ergebnis einen Gefährdungsatlas für ganz Europa.

Die ganze Story lesen Sie im neuen NEWS
PLUS Terroratlas: So hoch ist die Gefahr im Urlaubsland