Rikes Backschule von

Schoko-Tartelettes

Raffiniert: Unter der Baiser-Haube versteckt sich ein zarter Schokoladentraum

© Video: G+J Digital Products

Als wären Schoko-Tartelettes nicht schon herrlich genug, gibt es hier noch ein süßes Häubchen oben drauf. Foodbloggerin Rike erklärt, wie die Tartelettes perfekt gelingen!

THEMEN:

Zutaten für 8 Tartelettes (10 cm Durchmesser)
250 g Mehl
1 EL Zucker
125 g Butter
1 Ei
1 Prise Salz
200 g dunkle Schokolade (mind. 52%)
200 g Schlagobers
60 g Butter
Fett für die Förmchen

BAISER
2 gekühlte Eiweiße
100 g feiner Zucker
1 Prise Salz
1 Spritzer Zitronensaft

Zubereitung
Für den Mürbeteigboden Mehl, Zucker, Butter (in Flöckchen), Salz und Ei mit der Hand zügig zusammenkneten, in Folie packen und im Kühlschrank mind. 1 Std. ruhen lassen. Danach den Teig dünn ausrollen und die eingefetteten Förmchen damit auskleiden. Den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen. In der Mitte des Backofens bei 180°C 15-20 Min. goldbraun backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Für die Füllung Schokolade hacken und in eine Schüssel füllen. Den Schlagobers aufkochen und über die Schokolade gießen, diese darin unter Rühren auflösen. Die Butter unterrühren. Dann die Schokoladenmasse auf die Mürbeteigböden gießen. 3-4 Stunden kühl ruhen lassen.

Für die Baisermasse zunächst die gekühlten Eiweiße mit einer Prise Salz und Zitronensaft in eine trockene, fettfreie Schüssel geben. Mit dem Schneebesen des Handrührgeräts aufschlagen. Zucker unter ständigem Schlagen nach und nach in die Baisermasse einrieseln lassen. Die Masse so lange schlagen, bis sich der Zucker auflöst und eine feste, glänzende Creme entsteht. Vorsicht: wird die Creme nicht zügig weiterverarbeitet, zerfällt sie wieder zu Eiklar.

Eischnee auf die Tartelettes geben und im heißen Ofen bei 190°C (Oberhitze/Grill) ca. 3-5 Min. backen, bis die Spitzen braun werden.

Kommentare