Richtiges Fahrzeug für "Möchtegern-Texas Rangers": GMC Sierra All Terrain HD Concept

GM präsentiert Pick-up auf der Detroit Auto Show Im Riesen-Baby finden bis zu fünf Personen Platz

Für alle Großgrundbesitzer, Texas Ranger, Ölscheichs und die es noch werden möchten - General Motors zeigt auf der Detroit Auto Show den richtigen fahrbaren Untersatz parat. GM hat anscheinend die Krise besser überwunden als angenommen und rollt wieder ganz dick daher. Mit dem Monster-Pick-up GMC Sierra All Terrain HD. Hohe Spritpreise dürfen bei diesem Koloss auch keine Rolle mehr spielen. Eigentlich stellt sich nur die Frage, ob dieses Gefährt noch ein Auto oder doch schon ein Lkw sein soll.

Die amerikanische Autokrise ist bereits vergessen und US-Autobauer General Motors schöpft - dank staatlicher Unterstützung - wieder aus dem Vollen. Das zeigt der neue Monstertruck MC Sierra All Terrain HD Concept. Zwar handelt es sich dabei vorerst um eine Studie, aber die Umsetzung dürfte nicht lange auf sich warten lassen - vor allem bei den Pick-ups begeisterten Amis.

Der monströse Gelände-Pick-up schafft es auf eine Länge von 5,86, eine Breite von 2,11 und ist 2,08 Meter hoch. Unter der Motorhaube stampft ein 6,6-Liter-V8 Turbodieseltriebwerk mit satten 397 PS und einem Drehmoment von 1037 Newtonmeter. Damit schafft er eine maximale Zuladung von 1,2 Tonnen locker. Auch die Anhängelast von sieben Tonnen kann sich sehen lassen. Wohl eher nichts für den innerstädtischen Verkehr.

Dazu finden im Offroad-Laster bis zu fünf Personen Platz. Die viertürige Doppelkabine ist über ausfahrbare Stufen zu erreichen. Der Innenraum kann natürlich auch in Lederausstattung geordert werden. Hohe Bodenfreiheit, Spezial-Stoßdämpfer, Einzelradaufhängung und ein massiver Unterbodenschutz sorgen für einen bequemen Fahrkomfort. Für das kleinere Gepäck gibt es oberhalb der hinteren Radkästen noch zusätzliche Stauboxen in den Seitenwänden.

(red)

Kommentare

mann oh mann ist das ne geile Karre!

Seite 1 von 1