O'zapft is! von

Lugner macht die
Wiener Wiesn unsicher

Erstmals traf Mörtel dabei auf sein potenziell neues "Tierchen" Nicole Chanell

O'zapft is! - Lugner macht die
Wiener Wiesn unsicher © Bild: News/Ricardo Herrgott

Wie angekündigt machte Richard Lugner am Donnerstagabend die Wiener Wiesn unsicher. Dort traf der 84-Jährige erstmals auf die ehemalige "Bauer sucht Frau"-Kandidatin Nicole Chanell, die im Vorfeld als mögliches neues "Tierchen" gehandelt wurde.

THEMEN:

Zusammen mit Nina "Bambi" Bruckner, Sonja "Käferl" Schönanger und Dani Ried (warum bekommt die eigentlich keinen Tiernamen verpasst?) besuchte Richard Lugner am Eröffnungsabend das Wiesbauer-Zelt der Wiener Wiesn im Prater. "Es war sehr lustig", meint der 84-Jährige tags darauf zu News.at. "Alle haben sich um die Nicole gerissen", verrät er. Auch er?

Nein, Lugner ist die 28-Jährige zu jung. Zudem ist er ja eigentlich noch mit seiner Andrea vom Badesee liiert, die jedoch Abendveranstaltungen meidet, weshalb er in letzter Zeit häufig mit seinem "Streichelzoo" bestehend aus Ex-Freundinnen auftritt.

Nicole Chanell, die ihr Glück bereits bei der ATV-Sendung "Bauer sucht Frau" und dem Schweizer "Bachelor" versuchte, wird darin wohl eher keinen Einlass finden. Die Blondine, die derzeit BWL studiert, muss somit weiter nach ihrem Traummann suchen. Bereits vor einigen Jahren suchte sie diesen am Münchner Oktoberfest. "Ich suche einen Ehemann, jemanden der mich heiratet und mich versorgt, am besten einen mit ganz ganz viel Geld", meinte die 28-Jährige damals gegenüber News.at.

© Video: NEWS.AT