Reality-TV von

Richard Lugner im
"Promi Big Brother"-Haus

Löst man so eine Ehekrise? Um sich mit Cathy auszusprechen, geht er in den Container

Cathy und Richard Lugner © Bild: SAT 1

Zuerst regt er sich darüber aus, dass seine Frau ins "Promi Big Brother"-Haus gegangen ist, dann geht er selbst hinein. Nachdem Cathy sich im Container über ihre Ehe ausgeheult hat und Richard sich in Interviews darüber beschwert hat, dass sie ins Haus gegangen ist, ohne es mit ihm abzusprechen, sitzt er plötzlich selbst dort - um sich mit seiner Ehefrau auszusprechen. Oder wird das Ende einer Ehe besprochen?

THEMEN:

Er ist gekommen, um seine Ehe zu retten. Cathy war furchtbar enttäuscht, nachdem ihr von "Big Brother" ein Video vorgespielt wurde, in dem Richard Dinge sagt wie "Als verheiratete Frau geht man nicht in einen Container, wo man mit anderen Männern in einem Zimmer verbringen muss. Ich sitze allein daheim, weil sie ständig irgendwelche Projekte macht um berühmt zu werden, dazu braucht man keinen Ehemann." Dabei hatten sie ausgemacht, dass er sich medial nicht zu Cathys Teilnahme äußern würde und wenn, dann nur positiv - im Gegenzug wird sie sich nicht vor laufenden Kameras entblößen und sich "ehekonform" verhalten, wie es der "Lugner City"-Besitzer ausdrückt.

»Der unterstellt mir, ich würde hier mit jedem rammeln«

Ihre Reaktion darauf? "Es steht mir bis hier, immer die Schnauze zu halten und mir immer anhören zu müssen, wie schlecht ich bin." Und weiter: "Ich mache nicht mehr alles, was er will und stecke meine Bedürfnisse und Träume hinten an." Ihren Mitbewohnern erzählt die 26-Jährige unter Tränen: "Der unterstellt mir, ich würde hier mit jedem rammeln." Woraufhin ihr Mario Basel gleich zur Scheidung rät.

Cathy und Richard Lugner
© SAT 1
»Wenn das nicht geht, dann geht's nicht«

Um sich auszusprechen, jettet der ehemalige Baulöwe also schnell nach Deutschland und erklärt: "Ich werde versuchen, das hinzubiegen. Aber wenn das nicht geht, dann geht's nicht." Kaum trifft das Ehepaar aufeinander, will Cathy wieder gehen: "Nein, oh ne... Ich weiß nicht, ob ich direkt wieder runtergehen (zu ihren Mitbewohnern in die Kanalistation, Anm. d. Red.) will. Was du erzählt hast!" Er will sie in den Arm nehmen, doch sie verweigert - auch auf ein Bussi muss Richard Lugner verzichten. Zärtlich nimmt er ihre Hand, küsst sie und schaut sie mit einem Dackelblick an - doch Spatzi bleibt hart: "Ist jetzt Showtime, weil du weißt, dass die Kamera läuft?"

Cathy und Richard Lugner
© SAT 1

Zu seiner Verteidigung bringt er noch vor, dass er den Medien doch auch gesagt hätte, wie gut sie sich gehalten habe. Ob sich das Paar am Ende des Gespräches wieder verträgt oder ob es endgültig zur Trennung kommt, wird sich erst heute Abend um 22.15 Uhr auf Sat.1 zeigen, denn dann wird erst der Rest der Aussprache gezeigt. Spannend, spannend!

Richard Lugner über Cathys Einzug ins Haus

Kommentare

Was um Himmels Willen tragen die beiden denn nicht in die Öffentlichkeit? Das sind keine Promis, das sind Patienten

endlich hat er wieder erreicht was ihm soooooooo wichtig ist. Das ganze dreht sich nur um sein überdimensionales EGO.

Seite 1 von 1