Rezepte fürs Leben von

Perfektes Wiener Schnitzel

Rezept zum Nachkochen: Ein österreichischer Klassiker

© Video: G+J Digital Products

Das Wiener Schnitzel gehört zu Österreich wie der Großglockner. Mit diesem tollen Rezept gelinkt Ihnen dieser Klassiker bestimmt.

Zutaten für 4 Portionen

4 große dünne Kalbsschnitzel à 150 g
2 Eier
etwa 10 EL Semmelbrösel
1 EL Mehl
frisch gemahlener Pfeffer
4 EL Butterschmalz
1 Bio-Zitrone
1 Stängel Petersilie

Zubereitung

Die Schnitzel zwischen einem aufgeschnittenen Gefrierbeutel (oder zwischen Klarsichtfolie) flach klopfen. Das geht mit einem Topf, einem Fleischklopfer oder dem Handballen.

Verquirlte Eier, Semmelbrösel und Mehl, mit Salz und Pfeffer vermischt, auf je einen Teller geben. Schnitzel von beiden Seiten zuerst im Mehl, dann im Ei und zum Schluss in Semmelbröseln wenden und abklopfen. Anschließend das Schnitzel in reichlich heißem Butterschmalz von beiden Seiten goldbraun braten.

Schnitzel auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Zitrone heiß abspülen, trocken reiben und achteln. Petersilie abspülen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Schnitzel mit Zitrone und Petersilie anrichten.

Kommentare

Welcher Preuß' hat denn DAS verzapft?
Wienerschnitzel und Pfeffer - das hat überhaupt nichts zu tun! Der Pfeffer verdirbt den Geschmack des Fleisches UND der Panade!
So etwas mag den Hessen schmecken und wem auch immer, mit Wiener Schnitzel hat das absolut NICHTS zu tun! Pfui Teufel!

Seite 1 von 1