Rikes Backschule von

Windbeutel aus Brandteig

Süße Backstube: Köstliches Kleingebäck zum Kaffee

© Video: G+J Digital Products

Wie wäre es mit gefüllten Windbeutel als Dessert am Weihnachtsabend?

THEMEN:

Zutaten für 14 Portionen:
Für den Teig:
125 ml Wasser
25 g Butter
75 g Mehl
15 g Speisestärke
2 Eier
1 Messerspitze Backpulver
Für die Füllung:
2 Becher Schlagsahne
2 Packungen Sahnesteif
30 g Puderzucker
1 Packung Vanillezucker

Anleitung:
Das Wasser mit der Butter in einem kleinen Topf aufkochen. Den Topf vom Herd nehmen. Das Mehl mit der Speisestärke mischen und auf einmal in die heiße Flüssigkeit geben. Alles zu einem glatten Teigkloß verrühren, dann etwa eine Minute unter ständigem Rühren erhitzen („abbrennen“).

Den Teig in eine Rührschüssel geben. 2 Eier nacheinander mit einem Mixer (Knethaken) auf höchster Stufe unter den Teig arbeiten. Das Backpulver erst unter den kalten Teig rühren. Mit einem Spritzbeutel mit großer Sternöffnung 14 Teighäufchen auf das Backblech setzen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen.

Während der Backzeit die Backofentür nicht öffnen, da das Gebäck sonst zusammenfällt. Sofort nach dem Backen von jedem Windbeutel einen Deckel abschneiden und das Gebäck auf einem Kuchenrost erkalten lassen. Die Sahne mit Sahnesteif, Puderzucker und Vanillezucker schlagen und damit die kalten Windbeutel füllen.

© G+J Digital Products/Ulf Miers Süße Windbeutel

Weiterführender Link: chefkoch.de

Kommentare