Leben von

Hamburger-Weckerln

Originales Rezept aus den USA zum Nachbacken

© Video: G+J Digital Products

Hamburger sind als klassisches Fastfood bekannt. Mit selbst gebackenen Weckerln wird aber schnell eine Delikatesse daraus.

THEMEN:

Zutaten für 8 Portionen:
170 ml Wasser, warm
1 EL Trockenhefe
40 g Butter
1 Ei(er)
435 g Mehl
40 g Zucker
1 TL Salz
1 Eiweiß

Zubereitung:
Trockenhefe, Butter, Ei, Zucker, Salz und Mehl in eine Schüssel geben. Das Wasser langsam hinzugeben, erstmal nur 150ml, dann bei Bedarf den Rest. Eventuell wird nicht das ganze Wasser, oder aber auch ein klein wenig mehr Wasser als angegeben benötigt, um den Teig herzustellen. Die Teigkugel zugedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.

Den Teig nun auf eine bemehlte Arbeitsfläche setzen und durchkneten, damit die Luft entweichen kann. 8 gleichgroße Kugeln formen und mit etwas Abstand zueinander auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Die Kugeln sollten eine glatte Oberfläche ohne Nähte haben, da diese sonst beim Backen aufreißen. Die Kugeln mit der Hand etwas flach drücken und zugedeckt noch mal 1 Stunde gehen lassen.

Das Eiweiß mit 1 El Wasser verrühren und die Teigrohlinge damit bestreichen. Bei 185°C Ober-/Unterhitze ca. 12-17 Minuten backen, bis sie leicht Farbe genommen haben.

Auf einem Gitter auskühlen lassen und nach Belieben belegen.

© G+J Digital Products

Mehr tolle Rezepte finden Sie auf chefkoch.de.

Kommentare