Leben von

Sommer am Teller: Erdbeertarte

Rezept: Bei frischen Erdbeeren auf Ricottacreme greift man gern zwei Mal zu

Erdbeertarte aus "Erdbeerträume" von Cornelia Adam © Bild: Stephan Schöll

Sommer ist Erdbeerzeit. Die ansprechend rote Frucht, die nur fälschlich als Beere wahrgenommen wird (sie ist eigentlich ein Rosengewächs), erfreut sich größter Beliebtheit. Nebenbei sind Erdbeeren wahre Vitamin-C-Bomben, liefern Magnesium und Kalzium und schlagen dabei mit nur lächerlichen 31 Kalorien pro 100 Gramm zu Buche. Mehr als 1.000 Sorten gibt es - und mindestens ebenso viele Arten, um sie zu verarbeiten. Wie wäre es etwa mit einer herrlichen Erdbeertarte?

THEMEN:

Erdbeertipps: Darauf sollten Sie achten!

  1. Die Größe macht's! Das beste Aroma bekommen Sie von möglichst kleinen, vollreifen Erdbeeren.
  2. Am besten ganz frisch verwenden! Wer sie lagern muss, legt sie nebeneinander auf einen Teller ins Gemüsefach des Kühlschranks.
  3. Nicht direkt aus dem Kühlschrank verarbeiten! Erdbeeren brauchen etwa eine Stunde Lagerung bei Raumtemperatur, um ihr Aroma voll zu entfalten.
  4. Nie ins Wasser legen, sondern nur kurz abwaschen! Erdbeeren saugen sich schnell voll, wodurch der Geschmack verwässert wird.

Sommer-Rezept: Erdbeertarte

Aus "Erdbeerträume" von Cornelia Adam

Zutaten für eine Form von 26 cm Durchmesser

Für den Teig
150 g Mehl
50 g gemahlene Haselnüsse
100 g eiskalte Butter
1 Ei
50 g Zucker
1 Prise Salz
500 g Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Für den Belag
600 g Erdbeeren
250 g Ricotta
50 g Puderzucker
3 Minzezweige
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

1. Mehl mit den gemahlenen Haselnüssen in eine Schüssel füllen. Die Butter in kleinen Würfeln dazugeben. Ei, Zucker und Salz zufügen und alles mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Folie hüllen und für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

2. Backofen auf 200 Grad vorheizen.

3. Eine Springform einfetten. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen, hineinlegen und dabei einen ca. 2 cm hohen Rand formen. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Mit Backpapier bedecken, mit Hülsenfrüchten bestreuen und im Backofen (Mitte) 25 Minuten backen.

4. Erdbeeren waschen und entstielen. 100 g pürieren, die restlichen halbieren. Das Erdbeerpüree mit Ricotta und Puderzucker verrühren.

5. Den Teigboden aus der Form lösen, auf eine Kuchenplatte setzen und abkühlen lassen. Mit der Erdbeercreme bestreichen und die Erdbeerhälften kranzförmig darauf anordnen. Die Minze abbrausen, die Blättchen abzupfen und darauf verteilen. Die Tarte dick mit Puderzucker bestäuben.

Erdbeertarte aus "Erdbeerträume" von Cornelia Adam
© Stephan Schöll

Noch mehr Erdbeer-Rezepte finden Sie in:
"Erdbeerträume" von Cornelia Adam, erschienen bei Gerstenberg, € 8,20

Kommentare