Renault Zoe von

„Monsieur Volt"

Das rein elektrisch betriebene Kompaktmodell kommt Ende 2012 ab 20.780 Euro

  • Bild 1 von 6 © Bild: Renault

    Das Cockpit mit Online-System Multimedia Renault R-Link inklusive 7-Zoll-Touchscreen.

  • Bild 2 von 6 © Bild: Renault

    Bereits die Basisversion Life ermöglicht ein komfortables und umweltschonendes Fahrerlebnis.

Endgültig vorbei sind die Zeiten, wo Elektrofahrzeuge hauptsächlich durch ihr eigenwilliges und eher hässliches Design aufgefallen sind. So enthüllte der französische Autobauer Renault in Genf die Serienversion seines rein elektrisch betriebenen Zoe in einer attraktiven Karosserie. Das Modell ist bereits das vierte Elektroauto der Franzosen.

Die Auslieferung des Fünftürers mit einem 88 PS starken Elektromotor beginnt Ende des Jahres. Zuzüglich zum Kaufpreis von 20.780 Euro müssen Kunden die leistungsstarken Lithium-Ionen-Akkus je nach Kilometerleistung und Laufzeit zum Pauschalpreis ab 79 Euro pro Monat dazu mieten.

Bereits die Basisversion Life bietet mit zahlreichen Innovationen ein komfortables und umweltschonendes Fahrerlebnis. Dazu gehören das Range OptimiZEr-System für eine maximale Reichweite von 210 Kilometern und das Ladesystem „Chamäleon“, das unter anderem eine Schnellladung mit 400 Volt innerhalb von 30 Minuten ermöglicht.

Dazu kommt das neue Online-System Multimedia Renault R-Link inklusive 7-Zoll-Touchscreen. Die Basisversion umfasst darüber hinaus eine Wärmepumpe zur energieeffizienten Klimatisierung des Innenraums sowie die speziell für den Renault Zoe entwickelten Michelin Reifen ENERGYTM E-V mit besonders geringem Rollwiderstand.

Weitere Ausstattungsdetails bieten um 22.580 Euro die Versionen Zen und Intens. Unter anderem sorgen interaktive und digitale Services, ein erweitertes Multimediasystem, Handsfree Entry & Drive, Einparkhilfe hinten und der Ionisator zur Luftreinigung und Entspannung für noch mehr Komfort an Bord.

Weiterführender Link:
Renault Zoe reservieren