Reiseversicherungen gegen Urlaubsstress:
72 Schadensfälle werden pro Tag vermerkt!

Eine Rückholung kann bis zu 120.000 Euro kosten Im Vergleich gibt es in Österreich wenig versicherte

Reiseversicherungen gegen Urlaubsstress:
72 Schadensfälle werden pro Tag vermerkt!

Bereits mehr als 60 Prozent der Österreicher buchen eine Reiseversicherung bei der Europäischen Reiseversicherung. Sie wollen auf Nummer sicher gehen und vertrauen dem heimischen Marktführer, dass ihnen im Fall der Fälle geholfen wird.

Dass sie Recht haben, verdeutlichen ein paar Zahlen:
Im Jahr 2005 verzeichnete die Europäische Reiseversicherung 26.391 Schadensfälle, rund 72 pro Tag und um 2,73 Prozent mehr als 2004.
1.553 Notfälle, über vier pro Tag, mussten versorgt werden. 573 Versicherte wurden von der Europäischen nach Hause geholt, 68 davon mit Ambulanzjet oder Stretcher. Die Kosten für die Rückholung mit Ambulanzjet können ohne weiteres 120.000.- Euro betragen. Eine Summe, die sich im Normalfall Existenz bedrohend auswirken kann.

6.299 Reisende mussten im Ausland die Reisekrankenversicherung in Anspruch nehmen. In 7.324 Fällen zahlte die Europäische Reiseversicherung Geld an Kunden aus dem Titel der Reisegepäckversicherung. Bei 11.855 Personen musste die Reisestorno-Versicherung einspringen. Weitere 913 Personen benötigten Hilfe, z.B. in Form von Assistance-Dienstleistungen, Haftpflichtfällen usw.

Wer im Urlaub keinen Stress möchte, sollte nicht vergessen, eine Reiseversicherung abzuschließen. Obwohl die Zahl der Versicherungsnehmer in Österreich in den letzten Jahren stark gestiegen ist, ist sie im Vergleich z.B. zu Skandinavien, wo rund 85 Prozent der Reisenden versichert sind, noch immer gering.