Fakten von

Reisebus kollidierte in der Obersteiermark mit Lkw

An der Seite touchiert - Busfahrer und zwei Insassen mussten ins Spital

Ein mit 41 Insassen besetzter Reisebus ist in der Nacht auf Dienstag auf der Ennstal-Bundesstraße (B320) in der Obersteiermark seitlich mit einem entgegenkommenden Lkw kollidiert.

Der 23-jährige Buslenker sowie zwei Fahrgäste wurden verletzt, teilte die Landespolizeidirektion Steiermark mit. Der Bus aus Bosnien war gegen 22.30 Uhr von Graz kommend in Richtung Salzburg unterwegs, als der Lkw laut dem Lenker ihm nahe Liezen auf seinem Fahrstreifen entgegenkam. Die seitliche Kollision ließ sich nicht mehr verhindern. Der 33-jährige Fahrer des Schwerfahrzeugs kam mit dem Schrecken davon. Die drei Verletzten wurden in das Krankenhaus nach Rottenmann gebracht.

Kommentare