Rehbock durchschlägt Windschutzscheibe

Tier landet auf dem Beifahrersitz und stirbt - Lenker bleibt unverletzt

von Ein totes Reh liegt im Auto. © Bild: APA/POLIZEI

Der 69-jährige Pensionist aus Nußdorf am Attersee im Bezirk Vöcklabruck war mit seinem Pkw gegen 9.20 Uhr im nahen St. Georgen unterwegs, als im dichten Nebel plötzlich ein Rehbock aus dem Straßengraben auf die Fahrbahn sprang. Das Wildtier flog durch die Windschutzscheibe und landete knapp dem Lenker auf dem Beifahrersitz. Es war sofort tot. Der Pensionist kam mit dem Schrecken davon.

Kommentare