Regierungskrise von

Jan Böhmermann: Lässt er die
nächste FPÖ-Bombe platzen?

Neuer Countdown hängt mit "Ibiza" zusammen

Unter zahlreichen Vermutungen zur Urheberschaft des Skandal-Videos, das Teile der FPÖ-Führung bloß stellte, steckt auch der Verdacht, dass der deutsche Satiriker Jan Böhmermann seine Finger im Spiel haben könnte. Mit einem Countdown macht er jetzt wieder auf sich aufmerksam.

THEMEN:

Der deutsche Satiriker wusste bereits vor der Veröffentlichung von dem Material und sprach es bereits im April auf der Romy-Gala an. Dass ihm die Aufnahmen angeboten worden seien, dementierte sein Manager und fügte den kryptischen Satz „Da sie ihm nicht angeboten worden seien, habe er sie auch nicht abgelehnt“ hinzu.

© dotheyknowitseurope.eu

Countdown mit "Geheimbotschaft"

Erst heute postete Jan Böhmermann einen Link auf seinem Twitter-Account, der zu einem Countdown führt. Bis auf die Linkbezeichnung dotheyknowitseurope.eu findet sich kein konkreter Hinweis auf der Seite, worum es sich handeln könnte. Der Countdown läuft übrigens auch unter der Adresse comediansforworldpeace.eu

Findige Besucher haben im CSS-Code der Website allerdings das Wort "Ibiza" entdeckt, was darauf hindeuten könnte, dass weitere Informationen zur Ibiza-Affäre folgen könnten. Bis zur Auflösung des Rätsels muss man sich leider noch ein wenig gedulden: Der Countdown endet erst in zwei Tagen (Stand: 20.05.2019).

Auch interessant: Phänomen Jan Böhmermann - Von der Randfigur zum Aktionskünstler

Special-Sendung nicht über Strache

Sicher ist auf jeden Fall, dass die Satireshow "Neo Magazine Royale" von Böhmermann in ihrer nächsten Ausgabe nicht Österreich in den Mittelpunkt stellen wird. Böhmermann hatte für Donnerstag (23. Mai) ein "kleines Special" angekündigt. "Das "Special" wird im Rahmen der Show sowie Online stattfinden und hat nichts mit Herrn Strache zu tun", teilte das ZDF auf Anfrage mit. Die 45-minütige Show ist ab 22.15 Uhr auf ZDFneo zu sehen und online bereits ab 20.15 Uhr abrufbar.

"Neo Magazin Royale"-Moderator Böhmermann hatte am Montag auf seinem Account einen Hinweis auf seine Sendung getwittert und danach die Ankündigung "Diese Woche haben wir sogar ein kleines Special vorbereitet!!!" Kurz darauf folgte ein weiterer Tweet mit einem Link. Beim Öffnen erscheint ein Countdownfeld: Dort wird nach ZDF-Angaben die Zeit Sekunde für Sekunde rückwärts gezählt, bis zu dem Zeitpunkt, an dem es am Mittwochabend Informationen zum Thema der Sendung geben soll.