Real nimmt vor Verpflichtung von Ballack Abstand: "Müssen andere Lösung suchen"

Robben und Kaka weiter von Real Madrid umworben Schuster: 'Bin sicher, dass Kaka bei Real spielen wird'

Bernd Schuster, Neo-Coach von Real Madrid, hat die Verpflichtung seines Landmanns Michael Ballack vorerst zu den Akten gelegt. "Von unserer Seite ist Michael Ballack kein Thema. Er hat einen Vertrag bei Chelsea. Wir müssen uns eine andere Lösung suchen", erklärte Schuster vor dem Testspiel des spanischen Fußball-Champions bei Hannover 96. Der 47-Jährige war mit seinem Team direkt aus dem Trainingslager in Irdning/Steiermark angereist.

Schuster bezeichnete Arjen Robben (Chelsea) als Wunschkandidaten für die vakante Linksaußen-Position und bekräftigte das große Interesse an Kaka (AC Milan). Während der Transfer des Niederländers Robben in den kommenden Tagen erwartet wird ("Er wäre der Richtige. Es sieht gut aus"), gestaltet sich der Wechsel des Brasilianers weiter schwierig.

"Unser Präsident und Sportdirektor werden nicht aufhören, bis sie ihn haben. Ich bin mir sicher, dass Kaka bei Real spielen wird", meinte Schuster. Der Regisseur hat in Mailand einen Vertrag bis 2011 und möchte den Champions-League-Sieger nicht verlassen. Laut der Sportzeitung "Marca" hat Real den Italienern ein neues Angebot über 55 Mio. Euro vorgelegt. Außerdem sollen die Spieler Julio Baptista und Antonio Cassano zu den "Rossoneri" wechseln.

(apa/red)

JETZT WETTEN MIT HAPPYBET!
Click!