Real Madrid weiter Spitzenreiter: Ronaldo-
Gala bei 6:1-Erfolg über Racing Santander

Portugiese steuert vier Treffer bei Kantersieg bei Messi schießt Barcelona zu drei Punkten in Saragossa

Real Madrid weiter Spitzenreiter: Ronaldo-
Gala bei 6:1-Erfolg über Racing Santander

Cristiano Ronaldo und Lionel Messi sorgen in Spanien für Begeisterung. Der Portugiese erzielte beim 6:1-Kantersieg von Real Madrid gegen Santander nicht weniger als vier Tore, der argentinische Superstar hielt Barcelona beim 2:0 in Saragossa mit beiden Treffern auf Kurs. Im vorprogrammierten Titelrennen der Primera Division liegt Real an der Spitze nun weiter einen Zähler vor dem Meister aus Katalonien.

Bereits in der Champions League hatten Madrids "Königliche" dem AC Milan keine Chance gelassen. Nun legte der in der Meisterschaft weiter ungeschlagene Rekordmeister in "La Liga" gegen einen jedoch weitaus weniger prominenten Gegner nach und ließ im Bernabeu-Stadion keine Zweifel über den Sieger aufkommen. Gonzalo Higuain (10.) eröffnete das Spektakel, ehe Ronaldo innerhalb von 40 Minuten vier Tore (15., 27., 47., 55./Elfmeter) verbuchte. Den Schlusspunkt unter Reals Torgala setzte Mesut Özil (63.).

Reals Startrainer Jose Mourinho bremste nach einer von den kritischen Fans bejubelten Partie demonstrativ die Euphorie. "Wir spielen seit einigen Matches sehr gut, agieren wie ein Team. Die Leute sind begeistert, aber wir müssen ruhig bleiben. Große Trainer und große Spieler können sich nicht erlauben, euphorisch zu sein, wenn sie noch nicht viel vorzuweisen haben", meinte der seit Sommer auf Madrids Trainerbank sitzende Portugiese.

Ronaldo steht mit neun Saisontreffern an der Spitze von Spaniens Torschützenliste, acht davon erzielte er allein in den jüngsten drei Spielen. "Es ist schön, wenn man viermal trifft. Aber natürlich steht das Team im Vordergrund", erklärte der Stürmer. Bestätigt wurde jedenfalls, dass ein Real in dieser Form auch die zweijährige Regentschaft von Barcelona in Spaniens Liga beenden könnte. Am 27. November steigt der erste direkte Vergleich der Erzrivalen im Camp Nou.

Messi hält Barca auf Kurs
Der aktuelle Champion blieb bei Schlusslicht Saragossa mit einem 2:0-Auswärtssieg auf Kurs. Weltfußballer Messi (42., 66.) gelang wie auch in der Champions League gegen den FC Kopenhagen ein Doppelpack. Saragossa hatte im heimischen Romareda-Stadion zunächst erbitterten Widerstand geleitet. "Hier ist es immer sehr schwer, der Gegner war sehr aggressiv. Wir müssen nun in dieser Art weitermachen", erklärte der zweifache Torschütze.

Schwächen zeigte nach einem hervorragenden Saisonstart Valencia. Mit einem 1:2 gegen Mallorca setzte es für die "Fledermäuse" vor eigenem Publikum die zweite Niederlage in Serie.

(apa/red)