Don’t Smoke von

Rauchverbot auch
in der Arbeit?

Kein Recht auf Zigarettenpausen

Don’t Smoke - Rauchverbot auch
in der Arbeit? © Bild: shutterstock

Am 22. März 2018 setzte der Nationalrat das geplante Rauchverbot in der Gastronomie außer Kraft. Doch wie verhält es sich eigentlich mit Rauchen am Arbeitsplatz? Wäre auch hier ein Rauchverbot möglich?

THEMEN:

Eine Umfrage auf karriere.at hat ergeben, dass sich ein Viertel aller befragten Arbeitnehmer ein Rauchverbot am gesamten Firmengelände wünscht. 45 Prozent sprachen sich hingegen nur für ein Verbot im Gebäude aus. Ein Rauchverbot in Arbeitsräumlichkeiten hätte sich allerdings schon längst etabliert, meint der Rechtsexperte Ernst Stummer.

Kein Recht auf Rauchpausen

Zwar gibt es laut Arbeitszeitgesetz kein allgemeines Recht auf „Rauchpausen“, dennoch kann der Arbeitgeber Rauchen in offiziellen Pausen nicht untersagen – lediglich hat dieser die Macht zu bestimmen, wo geraucht werden darf. Auch sogenannte Bildschirmpausen, also jene Pausen, die nach 50 Minuten ununterbrochener Bildschirmarbeit gemacht werden sollten, dürfen nicht als Rauchpausen benützt werden.

Nichtraucher benachteiligt?

Die Stimmung in Büros ist, was das Thema Rauchen betrifft, angespannt. So empfinden es Nichtraucher oft als unfair, wenn Raucher zu oft Pausen machen. Auch Arbeitgeber sehen Zigarettenpausen kritisch. So zeigen sich zwei Drittel davon überzeugt, dass diese Produktivität verringert. Unbestritten ist mittlerweile aber, dass Pausen für Erholung wichtig sind, da sie psychische Ermüdung vorbeugen und so die Leistung aufrechterhalten. Aus gesundheitlicher Sicht sind Kaffeepausen Zigarettenpausen hier allerdings eindeutig vorzuziehen.

Rauchen in der Arbeit

Sollten Rauchpausen in der Arbeit verboten werden?

Ergebnisse anzeigen

News setzt sich seit Monaten mit Themenschwerpunkten für das absolute Rauchverbot in der Gastronomie ein. In einer gemeinsamen Erklärung fordern nun alle Chefredakteurinnen und Chefredakteure der Verlagsgruppe News die Bundesregierung dazu auf, dieses Rauchverbot auch durchzusetzen. Lesen Sie die Erklärung hier.