Fakten von

Rauchen wird ab 1. April teurer

Mehrere Zigarettenmarken erhöhen um 20 Cent - Grund ist höhere Tabaksteuer

Raucher müssen ab nächster Woche wieder etwas tiefer in die Tasche greifen. Da die Steuer auf Zigaretten weiter angehoben wird, erhöht sich das Packerl Tschick bei vielen Marken um 20 Cent, berichtet der "Standard" am Freitag online.

"Der Zigarettenpreis wird von den Großhändlern bestimmt; die entscheiden, in welchem Ausmaß sie eine Tabaksteuererhöhung an ihre Kunden, die Trafikanten, weitergeben", zitiert die Zeitung einen Sprecher von Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP).

Laut Bericht dürften sich aber die bekannteren Zigarettenmarken um durchschnittlich 20 Cent pro Packung erhöhen. So wird eine Packung Chesterfield zu 20 Stück ab April 4,70 Euro statt bisher 4,50 Euro kosten. 4,80 Euro ist der neue Verkaufspreis für Memphis Classic, 5,40 jener für Benson & Hedges Gold und 4,60 Euro für Winston Classic.