Rasche Entwarnung auf Hoher See: Kein Sprengstoff auf Mittelmeer-Fähre entdeckt

Schiff kehrte nach Warnung nach Frankreich zurück Entwarnung: Kein Sprengstoff an Bord gefunden

Auf einer Fähre zwischen Marseille und Algier ist Bombenalarm ausgelöst worden. Wie die Behörden in der südfranzösischen Stadt mitteilten, befanden sich rund 1.400 Menschen an Bord des Schiffes "Tariq", das für die Gesellschaft Algerie Ferries im Einsatz ist. Beim algerischen Konsul in Lyon sei ein anonymer Warnanruf eingegangen, teilte die französische Polizei mit. Zum Glück konnte rasch Entwarnung gegeben werden: Es wurde kein Sprengstoff an Bord gefunden.

"Es gab einen Warnhinweis, in dem von einer Bombe in einem Fahrzeug die Rede war", sagte ein Sprecher der Präfektur in Marseille. "Dieses Fahrzeug ist gefunden worden und auf dem Schiff wurden Sicherheitsmaßnahmen eingeleitet." Im Hafen von Marseille ging ein Minenräumkommando in Stellung.

(apa/red)