Kriminalität von

Randalierer legten U-Bahn in Berlin komplett lahm

Scheiben nach Attacke auf Fahrgast zerschlagen

Drei unbekannte Randalierer haben am Montagabend in Berlin-Neukölln eine U-Bahn vollständig lahmgelegt.

Die Männer im Alter zwischen etwa 19 und 21 Jahren attackierten zunächst einen anderen jungen Mann in einem Waggon der Linie 7 mit Tritten, Schlägen und Reizgas. Als das Opfer die Notbremse zog, stiegen die Täter am U-Bahnhof Grenzallee aus und zerschlugen mehrere Scheiben der Bahn.

Die beschädigte Garnitur war laut Polizei nicht mehr fahrtüchtig und musste ersetzt werden. Der Zugverkehr war kurzzeitig unterbrochen. Das 27-jährige Opfer wurde bei dem Angriff leicht verletzt.

Kommentare