Rallye-WM 2007 ohne Red Bull Skoda: Zukunft von Pilot Aigner bleibt ungewiss

Steirer wird weiter gefördert - WM-Einsätze möglich

Rallye-WM 2007 ohne Red Bull Skoda: Zukunft von Pilot Aigner bleibt ungewiss

Die Rallye-WM 2007 wird ohne das Team Red Bull Skoda in Szene gehen. Skoda Auto hat bekannt gegeben, dass man im kommenden Jahr sämtliche Rallye-Kapazitäten auf das neue Super-2000-Projekt auf Basis des neuen Fabia bündeln wolle.

Die sportliche Zukunft des Steirers Andreas Aigner, der in der vergangenen Rallye-WM zehn Läufe für Red Bull Skoda und Baumschlager Rallye & Racing absolvierte, ist damit ungewiss.

Fest steht allerdings, dass Red Bull das 22-jährige Talent weiter fördern und sich für Aigner um Rallye-WM-Alternativen bemühen wird. Die Verhandlungen für ein Paket 2007 laufen bereits.

(apa/red)