Radfahrer fuhr in OÖ über Würgeschlange: Tigerpython in Steyr offenbar ausgesetzt

Überfuhr vier Kilogramm schwere Tier am Schwanz Schlange wurde gefangen und ins Tierheim gebracht

Radfahrer fuhr in OÖ über Würgeschlange: Tigerpython in Steyr offenbar ausgesetzt © Bild: APA/Yunsi

Ein Radfahrer aus Steyr in Oberösterreich ist über einen Tigerpython gefahren. Ein Schlangenexperte des oberösterreichischen Verbundes für Vivaristik und Ökologie (OÖVVÖ) vermutet, dass das Tier, das ursprünglich in Südasien beheimatet ist, ausgesetzt worden ist.

Gemeinsam mit seiner Frau unternahm der Oberösterreicher eine Radtour entlang der Steyr. Im Bereich der Schwarzen Brücke schlängelte sich plötzlich der gelb-weiße Tigerpython. Dem Mann gelang es nicht mehr rechtzeitig zu bremsen - er überfuhr das vier Kilogramm schwere Tier am Schwanz.

Auch die verständigte Polizei war eher ratlos und zog einen Schlangenexperten zu Rate. Dieser identifizierte das zweieinhalb Meter lange Reptil als "Python molorus", die Albinoform eines Tigerpythons. In Zusammenarbeit mit der Polizei wurde das Tier gefangen und nach Steyr ins Tierheim gebracht.

(apa/red)