Royals von

Prinz William und Kate legen selbst Hand an

"Der Prinz hat für Extravaganzen nicht viel übrig" "Airforce" steht am Karriereplan des Adeligen

Royals - Prinz William und Kate legen selbst Hand an © Bild: AFP PHOTO / MARTY MELVILLE / POOL

Das bisschen Haushalt macht sich nicht von alleine. Das werden wohl in Zukunft Prinz William und seine Verlobte Kate Middleton auch mitbekommen. Denn um mehr Privatsphäre zu haben, wollen die beiden selbst Hand anlegen in ihrem Heim.

Kochen, Putzen, Wäsche waschen. Für manche gehört es zum Alltag, andere haben es noch nie machen müssen. So wie Prinz William. Doch jetzt heißt es bye, bye Personal - hallo Putzfetzen! Schon seine Oma, Queen Elizabeth, machte es den beiden vor und lebte die ersten zwei Jahre nach ihrer Hochzeit mit Marine-Offizier Prinz Philipp in einem Haus auf Malta. Es soll "die glücklichste Zeit ihres Lebens" gewesen sein, so ein Vertrauter laut "Bunte".

Sein Karriereplan

Nach der Traumhochzeit am 29. April wollen es ihr also Prinz William und seine Kate gleich tun. "Der Prinz hat für Extravaganzen nicht viel übrig", verrät ein Mitarbeiter des britischen Königshauses. "Er wird sein Leben selbst bestimmen, so wie andere Offiziere der Luftwaffe auch."


Bis zum Jahr 2013 steht am Karriereplan des Royals sein Vertrag bei der "Airforce", wo er unter der Woche in einer Standard-Wohnung lebt. Nur das Wochenende wird er mit seiner Angetrauten im gemieteten Häuschen verbringen. Und auch dort soll es kein Personal geben, um mehr Privatsphäre zu haben. "Er und Kate leben ohne Hauspersonal und wollen das auch in Zukunft so halten", heißt es aus dem Palast. Sicherheitsleute werden trotzdem vor Ort sein um auf die Adeligen Acht zu geben.