Putin will der Ukraine das Gas abdrehen:
Sollte weiterhin so viel abgezweigt werden

Ukraine verkauft Anteil angeblich nach Westeuropa Europäische Kunden bezahlen den doppelten Preis

Putin will der Ukraine das Gas abdrehen:
Sollte weiterhin so viel abgezweigt werden © Bild: Reuters/Druzhinin

Der russische Ministerpräsident Wladimir Putin hat der Ukraine mit einer Kürzung der Gaslieferungen gedroht. Sollte Kiew für Europa bestimmtes Gas abzweigen, sei eine Reduzierung der Versorgung unvermeidlich, sagte Putin im russischen Fernsehen. Damit könnte auch die Lieferung von russischem Gas nach Deutschland und ganz Westeuropa gefährdet sein, da die Pipelines über ukrainischen Boden verlaufen.

Bereits im Jänner 2006 war es wegen eines Streits über den Gaspreis zwischen Kiew und Moskau bereits zu Lieferengpässen in Europa gekommen. "Wir gehen davon aus, dass wir keine Probleme mit dem Gastransfer nach Westeuropa haben werden", sagte Putin. Sollten die Partner sich jedoch als unzuverlässig erweisen, müssten die Lieferungen gekürzt werden.

Hintergrund der Äußerungen ist erneut ein Streit um eine vom russischen Gasmonopolisten geforderte Preiserhöhung für die Geschäfte mit der Ukraine. Laut Putin liegt der Gaspreis für die Ukraine derzeit bei rund 180 Dollar (143 Euro) pro tausend Kubikmeter, europäische Kunden hingegen müssen das Doppelte bezahlen.
(apa/red)