Prozess gegen Kulterer startet am 1. März:
Ex-Hypo-Chef wird der Untreue beschuldigt

Kredite an Fluglinie Styrian Spirit und Privatdetektiv Zwei weitere Angeklagte am Landesgericht Klagenfurt

Prozess gegen Kulterer startet am 1. März:
Ex-Hypo-Chef wird der Untreue beschuldigt © Bild: APA/EGGENBERGER

Der Strafprozess gegen den ehemaligen Vorstandschef der Kärntner Hypo Alpe Adria Bank, Wolfgang Kulterer, beginnt am 1. März am Landesgericht Klagenfurt. Kulterer und zwei weitere Angeklagte werden von der Staatsanwaltschaft des Verbrechens der Untreue beschuldigt, teilte das Landesgericht in einer Aussendung mit.

Der Vorwurf der Untreue betrifft zwei Fälle, jenen eines Zwei-Millionen-Kredits an die später in Konkurs gegangene Fluglinie Styrian Spirit und eine Kreditvergabe von 150.000 Euro an den Privatdetektiv Dietmar Guggenbichler. Die aktuelle Anklage gilt als eine "Teilerledigung", weitere Erhebungen seitens der Justiz sind im Laufen.

Am 1. März wird im Schwurgerichtssaal des Landesgerichtes ab 09.00 Uhr verhandelt. Weitere Verhandlungstermine sind von Richter Norbert Jenny vorerst am 3., 7., 9., 11., 15., 17., 22., 23., sowie am 25. März jeweils ganztägig vorgesehen.

(apa/red)