Promi-Villen von

Vermieter-Albtraum

Courtney Love setzt Schlafzimmer in Brand. Vermieterin will Sängerin vor die Tür setzen.

  • Bild 1 von 6

    Courtney - ein Albtraum für jeden Vermieter

    Diese Frau will man nun wirklich nicht als Mieterin haben. Zuerst setzt sie ihr Schlafzimmer fast in Brand, dann wird sie auch noch nachlässig mit der Zahlung der Miete.

  • Bild 2 von 6

    Courtney - ein Albtraum für jeden Vermieter

    Jetzt reicht es der Vermieterin. Courney Love hält sich so gut wie an keine der Hausregeln.

Sitzt Courtney Love bald auf der Straße? Möglich wär's. Die "Hole"-Sängerin soll ihr schönes Townhouse in New York übel zugerichtet haben. Die Vermieterin ist entsetzt und will Courtney vor die Türe setzen, wenn sich diese nicht bald zusammenreißt. Das ist nur allzu verständlich: Courtney ist der reinste Albtraum für jeden Vermieter!

So kann es nun wirklich nicht weitergehen! Laut "20min.ch" soll die Nirvana-Erbin im Schlafzimmer des rund acht Millionen Dollar schweren Anwesens ein Feuer gelegt haben. Donna Lyon, die Vermiterin des Hauses, war entsetzt, als sie den Schaden begutachtete. Und als wäre das noch nicht genug, ist die Sängerin jetzt angeblich auch noch mit der Zahlung der Miete hinterher.

Vermieterin entsetzt
Alles in allem scheint Courtney nicht allzu viel darauf zu geben, sich an die Hausregeln zu halten. Der "New York Post" zufolge soll sie so gut wie jedes Gebot missachtet haben. Geht die Vermiterin mit der Sache vors Gericht, schaut es schlecht aus für Courtney, die zu allem Überfluss auch noch gegen eine der Vertragsklauseln verstoßen hat. Voraussetzung, das Haus zu mieten, war, die Räume so belassen, wie sie der Vorbesitzer eingerichtet hat.

Pfeift auf Hausregeln
Der war nämlich kein geringerer als Steven Gambrel, ein renommierter Interieur Designer. Das war Courtney Love aber herzlich egal, als sie die schönen handbemalten Wände mit Damast-Tapete beklebt und eisblauer Farbe übermalt hat. Mal sehen, wie lange die Sängerin noch ein Dach über dem Kopf hat.