Smarte Prognosen von

Das sind die besten Wetter-Apps

Smarte Prognosen - Das sind die besten Wetter-Apps © Bild: Anatolii Babii

Nicht zufrieden mit Ihrer persönlichen Wetterprognose am Handy? Wir zeigen alternative Apps, die Sinn machen - und nicht einmal etwas kosten müssen.

Jede Wetter-App ist in erster Linie nur so gut wie ihre Datenbank, auf die sie zurückgreift. So komfortabel manche vorinstallierten Wetter-Apps sein mögen, so ungenau sind sie im Endeffekt dann auch. Der Grund dafür ist ganz simpel: Oft wird auf das US-amerikanische Wettermodell zurückgegriffen, das für das kleinteilige und landschaftlich wesentlich komplexere Europa nicht zutreffend sein kann.

Bei der Wahl der richtigen Wetter-App ist es zunächst sinnvoll zu berücksichtigen, dass Daten wenigstens nach dem europäischen Wettermodell (oder noch regionaler aufs Land runtergebrochen) genutzt werden. Nahezu ideal kann es sein, wenn App-Entwickler auf mehrere Datenquellen zurückgreifen und sie mithilfe eigener systeme zusammenführen.

Mit Vorsicht genießen

Bei aller Genauigkeit, die Wetterprognosen heute schon kurzfristig abliefern können, sollte man nicht vergessen, dass die Ungenauigkeit einer Vorhersage nach wie vor mit der Vergrößerung des Zeitfensters zunimmt. Eine zuverlässige Prognose für die nächsten 10 Tage ist beispielsweise nicht realisierbar und auch nicht seriös.

Vorsichtig sein sollte man auch grundsätzlich mit Niederschlagsprognosen: Wie bei anderen Wahrscheinlichkeiten im Leben auch, sagt die Prozentangabe nichts über ein tatsächliches Eintreten eines Ereignisses aus.

Die besten Apps

Grundsätzlich gibt es alle Apps in einer kostenfreien Version, allerdings muss man dafür - wie bei den meisten Apps heutzutage - Werbung in Kauf nehmen. Das jährliche Abo ist häufig die smartere Lösung und kostet nicht ausufernd viel.

1. Wettervorhersage

© Hersteller

Wettervorhersage punktet besonders mit einem attraktiven Design der Nutzeroberfläche. Leider wird das Widget nicht immer aktualisiert, dafür ist die App komplett kostenlos.

Hier geht's zur App

2. bergfex

© Hersteller

Wer besonders viel Outdoor und vor allem in den Bergen unterwegs ist, der sollte einen Blick auf bergfex wagen. Mit speziell für Österreich zugeschnittenen Daten kann man nicht viel falsch machen, sollte aber der Vollversion den Vorzug geben, weil die kostenlose Version deutlich beschnitten ist.

Hier geht's zur App

3. WeatherPro

© Hersteller

Der einstige Testsieger hat seit seinem letzten großen Update leider eine verschlimmbesserte Nutzeroberfläche, allerdings können sich Ausstattung und Umfang der Dienste in der Vollversion sehen lassen. Und nicht zuletzt sind die Vorhersagen am genauesten.

Hier geht's zur App

4. wetter.com

© Hersteller

Als kostenlose Variante hervorragend zu verwenden. In der Detailansicht punktet die App mit vielen nützlichen Zusatzfunktionen. Besonders praktisch: Das Regenradar.

Hier geht's zur App

5. Wetter Online

© Hersteller

Die Wettervorhersagen bei Wetter Online sind ziemlich akkurat, dafür wirkt die Benutzeroberfläche so altmodisch, dass sie fast schon aus den 90er Jahren stammen könnte.

Hier geht's zur App