"profil"-Umfrage: Etablierte Parteien ver- lieren Stimmen an HPM - ÖVP voran (39%)!

SP 35%, Grüne 11%, FP 7%, BZÖ 3% und HPM 4% Kanzlerfrage: Schüssel (27%) vor Gusenbauer (18%)

Wie das Nachrichtenmagazin in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, müssen die arrivierten Parteien leichte Rückschläge in der Wählergunst verkraften. Würden am Sonntag Nationalratswahlen stattfinden, käme die ÖVP laut der vom Meinungsforschungsinstitut OGM im Auftrag von "profil" durchgeführten Umfrage auf 39% der Stimmen. Dies bedeutet einen Rückgang von einem Prozentpunkt gegenüber dem Monat Juli. Die SPÖ verliert ebenso einen Prozentpunkt und liegt bei 35%.

Grüne und Freiheitliche büßen ebenfalls je einen Prozentpunkt ein und kommen auf 11 beziehungsweise 7%. Das BZÖ liegt wie im Vormonat bei 3%.

Die Liste des EU-Abgeordneten Hans-Peter Martin wurde erstmals erfasst und würde derzeit 4% der Stimmen erreichen.

In der Kanzlerfrage verliert Wolfgang Schüssel drei Prozentpunkte und hält bei 27%. Könnten die Österreicher den Regierungschef direkt wählen, käme SPÖ-Vorsitzender Alfred Gusenbauer derzeit auf 18% (zuletzt 16%). Grünen Chef Alexander Van der Bellen könnte mit 12% der Stimmen rechnen (zuletzt 14%), Heinz-Christian Strache (FPÖ) mit 3% (zuletzt vier %), BZÖ-Chef Peter Westenthaler und Hans-Peter Martin mit je 2%.

Die gesamte Story lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von "profil"!