Produktneuheit der CeBIT 2011: Asus stellt erste Gestensteuerung für den Computer vor

System überträgt kabellos bis zu 25 Meter weit Erscheinungstermin und Preis bisher unbekannt

Produktneuheit der CeBIT 2011: Asus stellt erste Gestensteuerung für den Computer vor

Die CeBIt ist der ideale Ort, um Produktneuheiten vorzustellen. Das hat sich wohl auch Asus gedacht und die erste Bewegungssteuerung für den Computer präsentiert. Die Idee erinnert an Kinect von Microsoft, denn um den PC zu steuern, sollen dank dem Asus Wavi Xtion Gesten ausreichen.

Hinter dem Namen der Bewegungssteuerung verbirgt sich eine Kurzbeschreibung der verwendeten Technik, dem Wireless Audio and Video Interaction System, kurz WAVI. Wie der Name schon sagt, übertragt das System, das aus zwei Boxen besteht, Bilder und Videosignale kabellos vom Computer zu einem Fernseher, der sich in einem anderen Raum befinden kann. Die Xtion genannte Leiste ist mit Infrarotsensoren ausgestattet. Dieser Controller mit gestengesteuerter Multimedia-Wiedergabe, Gaming und Applikationen ist die weltweit erste bewegungssensible Benutzeroberfläche für PCs.

Der ASUS WAVI Xtion Controller verbindet PC und HD-Fernseher via Wireless HDMI und überträgt High Definition-Inhalte wie Filme, Spiele und Bilder flüssig über ein drahtloses 5 GHz Netzwerk mit einer Reichweite von bis zu 25 Metern. Mit einfachen Gesten kann man Fotos sortieren oder Videos abspielen, allerdings nur, wenn man die passende Software installiert und die Dateien für das Programm freigegeben hat.

Bewegungsgesteuerte Spiele
Bisher gibt es zwei Spiele, die mit dem Wavi Xtion gesteuert werden können. Dabei handelt es sich um das Fitness-Spiel MayaFit Cardio Lite und den Flug-Simulator BeatBooster. Darüber hinaus bietet Asus im eigenen App Store, dem ASUSvibe Online Shop zahlreiche Applikationen zum Download an. Asus will künftig weitere Spiele für Wavi Xtion entwickeln, was wohl als Kampfansage an Kinect verstanden werden darf. Die Bewegungssteuerung von Microsoft ist derzeit nur für die XBox 360 erhältlich, soll aber in Zukunft auch für den Computer erscheinen.

Microsoft muss sich um Konkurrenz aus dem Hause Asus derzeit noch keine Sorgen machen, denn wann und zu welchem Preis die Bewegungssteuerung von Asus in den Handel kommen wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

(red)