Menschen von

Prinz Carl Philip
verrät Details zur Geburt

Der stolze Vater hatte im Krankenhaus mit den Tränen zu kämpfen

Nur sieben Wochen nach der Geburt von Prinz Oscar Carl Olof erblickte sein Cousin das Licht der Welt. Kronprinzessin Victorias Bruder Carl Philip und seine Ehefrau Sofia wurden am Dienstagabend Eltern eines gesunden Sohnes. Inzwischen wurde auch das erste Familienfoto veröffentlicht, das stark an jene der Kronprinzessin erinnert.

THEMEN:

Am 19. April um 18.25 Uhr brachte Prinzessin Sofia von Schweden ihr erstes Kind zur Welt. Nur kurze Zeit später trat der stolze Vater Prinz Carl Philip vor die anwesenden Pressevertreter im Danderyd-Krankenhaus. Der 34-Jährige war selbstverständlich bei der Geburt mit dabei und zeigte, wie groß - nämlich 49 Zentimeter - sein Sohnemann ist.

Prinz Carl Philip von Schweden
© TT News Agency/Henrik Montgomery/via REUTERS

"Es ist ein umwerfender Tag voller Emotionen. Worte reichen nicht, das zu beschreiben", erklärte Prinz Carl Philip bei seinem ersten Auftritt als frischgebackener Papa. "Sofia und ich sind unglaublich glücklich. Sofia hat eine fantastische Geburt hinter sich gebracht und alles richtig gemacht. Sie war wahnsinnig tapfer. Wie mein Schwager schon sagte, da liegt eine Kraft in Euch Frauen - was ihr hier durchsteht", streut Carl Philip seiner Ehefrau Rosen. Beim Durchtrennen der Nabelschnur seien ihm Tränen über die Wangen gelaufen, gestand der Prinz.

Mutter und Kind sind wohlauf, die Geburt ist gut verlaufen. "Es war eine ungewöhnlich schnelle Geburt, dafür, dass es ihr erstes Kind ist", verriet Anna Stahl, die Hebamme des royalen Paares am späten Abend. Auch Sophia Brismar Wendel, die Oberärztin des Danderyd-Krankenhauses, zeigte sich über den Entbindungsverlauf zufrieden. Süßes Detail am Rande: Prinzessin Sofia erblickte am 6. Dezember 1984 im selben Spital das Licht der Welt.

Prinz Carl Philip von Schweden
© TT News Agency/Henrik Montgomery/via REUTERS

Glückwünsche der royalen Verwandtschaft

Knapp 24 Stunden nach seiner Geburt hat der kleine Schweden-Prinz offiziell noch keinen Namen. Dafür hat bereits die gesamte royale Verwandtschaft gratuliert. "Wir freuen uns mit Prinz Carl Philip und Prinzessin Sofia und sind glücklich, wieder Großeltern geworden zu sein. Wir wünschen den frischgebackenen Eltern eine schöne Zeit in aller Ruhe mit ihrem Sohn", lassen König Carl Gustaf und Königin Silvia ausrichten. Die nun fünffache Großmutter erfuhr übrigens während ihrer Teilnahme bei der UN-Generalversammlung in New York von der frohen Kunde.

Glückwünsche gab es auch von Carl Philips Schwestern Victoria und Madeleine, die das neue Familienmitglied sehr herzlich begrüßen. Beide sind bereits Mütter von jeweils zwei Kindern.

Hocherfreut zeigen sich auch Sophias Eltern Marie und Erik Hellqvist über ihr erstes Enkelkind und versprechen, dem frischgebackenen Elternpaar unterstützend zur Seite zu stehen. "Wir haben uns darauf gefreut, Tanten zu werden werden. Es wird spannend sein, das Kind unserer Schwester kennenzulernen", erklären Sofias Schwestern Lina und Sara Hellqvist.

Erstes Foto aus dem Krankenhaus

Genau wie Kronprinzessin Victoria hat auch ihre Schwägerin Sofia bereits am Tag nach der Geburt das Krankenhaus verlassen. Das schwedische Königshaus veröffentlichte ein Foto, dass die Prinzessin und ihren Ehemann Carl Philip zusammen mit ihrem Söhnchen zeigt. "Die Prinzenfamilie hat inzwischen das Krankenhaus verlassen und ist zu Hause im Schloss Drottningholm. Es geht allen gut und wir freuen uns auf gemeinsame Zeit", heißt es.

Prinzessin Sofia und Prinz Carl Philip verlassen das Krankenhaus
© Foto Kungahuset.se/Photo The Royal Court, Sweden

Kommentare