Schwedische Royals von

Royales Baby: Prinzessin Madeleine über ihre Schwangerschaft

"Es ist ein wenig schnell und plötzlich passiert", gesteht die Schweden-Prinzessin

Prinzessin Madeleine von Schweden mit ihrem Ehemann Chris O'Neill © Bild: Getty Images/Ragnar Singsaas

Nur drei Monate nach ihrer Hochzeit mit Chris O'Neill verkündete Prinzessin Madeleine von Schweden ihre Schwangerschaft. Die Meldung vom royalen Baby kam reichlich überraschend - und zwar auch für die 31-Jährige selbst. "Es ist ein wenig schnell und plötzlich passiert", gesteht Madeleine nun in einem Interview.

THEMEN:

Im März bekommt die bezaubernde Estelle, das Töchterchen von Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel, einen Cousin oder eine Cousine. Ihre Tante, die 31-jährige Madeleine, die mit ihrem frisch angetrauten Ehemann Chris O'Neill in New York lebt, erwartet nämlich ihr erstes Kind.

Madeleine "aufgeregt und glücklich"

Wie so viele Paare verzichteten wohl auch Madeleine und Chris nach ihrer Hochzeit auf Verhütungsmaßnahmen. Im Gegensatz zu vielen anderen, die teils monate-, oder gar jahrlang an einem Baby "basteln", ging es bei der Prinzessin und ihrem Liebsten ganz rasch. "Das ist so aufregend und wir sind so glücklich, auch wenn es ein wenig schnell und plötzlich passiert ist", verrät Prinzessin Madeleine dem schwedischen Fashion-Magazin "Elle".

Die royalen Flitterwochen von Madeleine und Chris auf den Seychellen haben ihre Wirkung gezeigt. Auch wenn die Prinzessin von der raschen Schwangerschaft überrascht wurde, ist sie nicht weniger glücklich darüber. Ganz im Gegenteil. "Besser so, als wenn man umgekehrt plant und hofft, und dann passiert vielleicht nichts", erklärt Madeleine im offenen Gespräch mit der "Elle".

Kommentare