Prinzessin Madeleine von

Royales Ja-Wort

Schweden-Prinzessin heiratet ihren Chris O'Neill vor 400 geladenen Gästen

  • Gruppenbild bei der Hochzeit von Madeleine und Chris
    Bild 1 von 117 © Bild: APA/EPA/J. Ekstromer

    Die Hochzeitsgäste vor dem Schloss Drottningholm, wo am Abend die Hochzeitsfeier stattfand.

  • Hochzeit von Madeleine und Chris
    Bild 2 von 117 © Bild: 2013 Getty Images/P. Le Segretain

    Dort soll bis in die frühen Morgenstunden gefeiert worden sein.

Monatelang liefen die Vorbereitungen für die Heirat von Prinzessin Madeleine und Chris O'Neill. Jetzt war es endlich soweit. Das Brautpaar hat sich in Stockholm das Ja-Wort gegeben - und der Bräutigam überraschte mit starken Emotionen.

THEMEN:

Prinzessin Madeleine von Schweden und der US-Banker Chris O'Neill haben in der Stockholmer Schlosskirche geheiratet. Sie gaben einander in ihrer jeweiligen Muttersprache das Eheversprechen. Überraschend: Chris O'Neill zeigte sich bei der Zermonie sehr emotional und ergriffen. Er kämpfte mehrfach mit den Tränen, während Madeleine recht ruhig und gefasst wirkte.

Bussi auf die Wange

Wer auf einen feurigen Hochzeitskuss wartete, wurde leider enttäuscht. Die Braut ließ sich gerade mal einen Schmatzer auf die Wange drücken. Der "richtige" Kuss wurde dann erst vor der Kirche nachgeholt und von den schwedischen Zaungästen bejubelt.

Traumhafte Hochzeitsrobe

Madeleine trug ein traumhaftes Kleid von Valentino, der auch zur Hochzeit eingeladen war. Im Vorfeld hatte es einige Kritik an ihrer Wahl gegeben, da viele es lieber gesehen hätten, wenn sich Madeleine für einen schwedischen Designer entschieden hätte. An dem Kleid aus weißer Spitze dürfte aber wohl niemand etwas auszusetzen haben. Eine meterlange Schleppe komplettierte den Prinzessinnen-Hochzeitslook. Madeleine entschied sich allerdings gegen das opulente, traditionelle Diadem, das bereits Victoria und ihre Mutter Silvia bei ihren Hochzeiten getragen hatten.

Royale Gästeschar

Unter den 400 Gästen waren neben der Königsfamilie unter anderem Prinz Frederik von Dänemark, Prinz Haakon von Norwegen und Prinz Edward von England. Fürstin Charlene erschien ohne Albert. Auch einige unroyale Gäste waren mit dabei: Etwa die Roxette-Sängerin Marie Fredriksson, die auch in der Kirche sang, und John Taylor von Duran Duran.

Jüngster Gast Estelle

Ein klein wenig stahl Victorias Tochter Estelle zwischenzeitlich der Braut die Show. Die ein Jahr alte Prinzessin war ganz in Weiß gekleidet und benahm sich während der Zeremonie vorbildlich. Sie saß bei ihren Eltern auf einem Mini-Stuhl und eroberte die Herzen der Zuseher im Sturm.

Kutschenfahrt bei Sonnenschein

Nach der Trauung fuhr das frischvermählte Paar in der offenen Kutsche, in der auch König Carl Gustaf und Königin Silvia sowie Victoria und Daniel nach ihren Hochzeiten Platz genommen hatten, durch Stockholms Innenstadt. Obwohl es zwischenzeitlich ziemlich windig geworden war, hielt das Wetter. Madeleine und Chris konnten den wartenden Schweden bei strahlendem Sonnenschein zuwinken. Bis zu 200.000 Zuseher sollen auf das Brautpaar gewartet haben.

Party bis ins Morgengrauen

Im Anschluss fuhren Brautpaar und Gäste mit einem Schiff zu Schloss Drottningholm, wo die Hochzeitsfeier stattfand. Laut Stockholmer Medien soll dort "bis zum Sonnenaufgang" - unter Ausschluss der Öffentlichkeit und der Medien - gefeiert worden sein.

Kommentare