Letizia von Spanien von

Die unglückliche Prinzessin

Royals sind den Spaniern total verhasst - dürre Letizia leidet darunter sichtlich

  • Bild 1 von 8

    Prinzessin Letizia von Spanien ist nur noch ein Strich in der Landschaft.

  • Bild 2 von 8

    Die 40-Jährige hatte schon immer eine mädchenhafte Figur - doch sie scheint immer weniger zu werden.

Heftige Proteste gegen das Königshaus stehen in Spanien an der Tagesordnung. Der König und seine Sippe stehen nach etlichen Skandalen extrem in der Kritik. Zuletzt wurden auch Letizia und Felipe bei einem Opernbesuch ausgepfiffen - für die Prinzessin ein herber Schlag, galten sie und ihr Gatte doch an sich als große Hoffnung auf den Fortbestand der spanischen Monarchie.

THEMEN:

Der spanischen Prinzessin macht die Kritik am Königshaus sichtlich zu schaffen. Letizia war schon immer besorgniserregend dünn, doch sie scheint immer noch mehr abzunehmen. Zu einem Meeting in Madrid erschien die 40-Jährige in grauer Hose und rosa Twinset und wirkte einmal mehr äußerst zerbrechlich.

Während andere Prinzessinnen oder Königinnen wie etwa Victoria von Schweden, Mary von Dänemark, Herzogin Kate oder Maxima der Niederlande ihren Verpflichtungen sichtlich mit Freude nachkommen, wirkt Letizia stets ein wenig zurückhaltend, manchmal sogar regelrecht bedrückt. Im Gegensatz zu Charlène von Monaco ringt sich die spanische Prinzessin zwar stets ein Lächeln ab, doch wirklich strahlend wirkt es zumeist nicht.

Aus Frust scheint Letizia vergessen zu essen

Lange Zeit galten Letizia und ihr Ehemann Felipe als große Hoffnung auf den Fortbestand der spanischen Monarchie. Inzwischen ist die Stimmung jedoch gekippt und die Beliebtheit des Kronprinzenpaares im Sinken begriffen. Während andere Frauen aus Frust zu essen beginnen, scheint bei Letizia das Gegenteil der Fall zu sein. Schade, dass sie nicht öfter zeigt, dass sie an sich ein sehr lebensfroher Mensch sein kann, wie Bilder, die Felipe und Letizia beim Dreirad-Fahren zeigen, beweisen.

Kommentare