Royals von

Prinzessin Charlotte:
So wild ist der royale Spross

Princess Charlotte © Bild: imago images / Starface

Prinzessin Charlotte, die Tochter von Prinz William und Herzogin Kate, ist ein echter Wildfang. Mal streckt sie den Fotografen die Zunge heraus oder weist Journalisten zurecht. Im Kindergarten hatte die Vierjährige, passend zu ihrem Temperament, einen ganz besonderen Spitznamen.

THEMEN:

Erst vor wenigen Tagen wurde die kleine Prinzessin eingeschult. Gemeinsam mit ihren Eltern und ihrem Bruder, Prinz George, besuchte Charlotte am 5. September 2019 zum ersten Mal die Schule. Und man darf gespannt sein, wie sie sich dort einlebt. Denn im Kindergarten war die Prinzessin für ihren lebhaften Charakter bekannt und dieser bescherte der Vierjährigen gleich zwei Spitznamen. Zum einen wurde sie von ihren Freunden "Lottie" genannt und zum anderen "Krieger-Prinzessin", berichtete die britische Zeitung " Daily Mirror" online.

Auch interessant: Das war der erste Schultag von Prinzessin Charlotte

"Sie liebt es, auf Bäume zu klettern und ist eine große Abenteurerin, sie ist für ihre temperamentvolle Persönlichkeit bekannt", teilte die Royals-Autorin Katie Nicholl mit. "Ich frage mich, ob dieser Spitzname ihr bleiben wird. Offensichtlich erhielt sie ihn, weil sie eine Prinzessin ist, aber eben auch ein Wildfang", sagte die Autorin. Ihr offizieller Name an der Schule lautet Charlotte Cambridge, aber ihre neuen Mitschüler werden sie laut Nicholl wohl "Lottie" nennen, so wie sie auch von Kate und William gerufen wird.

Dazu passt: Neue Charme-Attacke von Prinzessin Charlotte: Sie zeigt die Zunge

Prinzessin Charlotte, erster Schultag
© imago images / Starface

Die Prinzessin hat aber auch eine weniger wilde Seite: Wie Prinz William nun bei einem Presstermin verriet, liebt seine Tochter Einhörner über alles. Auch bei ihrer Einschulung hatte sie eines dabei: Auf ihrer blauen Schultasche, die von Herzogin Kate getragen wurde, funkelte ein rosafarbener Glitzer-Einhorn-Anhänger (siehe Bild oben). Prinz William hat übrigens einen weiteren Spitznamen für seine Tochter: Er nennt sie liebevoll Mignonette. Darin steckt das französische Wort "mignon" für "süß, niedlich, hübsch".