Prinz William von

Trauer um Kinderfrau

Olga Powell 82-jährig gestorben. Kümmerte sich früher rührend um William und Harry.

Prinz William mit Ehefrau Catherine © Bild: Reuters/Eddie Keogh

Prinz William, der momentan Angst hat, nackt gezeigt zu werden, trauert um seine frühere Kinderfrau. Um zur Beerdigung von Olga Powell gehen zu können, die im September im Alter von 82 Jahren gestorben ist, hat der Zweite in der Liste der britischen Thronfolger für mehrere offizielle Termine abgesagt, wie der Buckingham Palast mitteilte. Die Frau habe eine "bedeutende Rolle" im Leben von William eingenommen, erklärte ein Sprecher.

Olga Powell war 15 Jahre lang Kinderfrau von William und dessen Bruder Prinz Harry und soll den beiden geholfen haben, über die Trennung ihrer Eltern Prinz Charles und Diana Anfang der 1990er-Jahre hinwegzukommen. Harry ist derzeit als Militärhubschrauberpilot im Afghanistan-Einsatz und kann bei der Beerdigung nicht dabei sein.

Powell war Gast bei der Hochzeit von William und Kate im April 2011. "Ich habe eine sehr normale Beziehung zu den beiden", hatte sie in einem Interview kurz vor der Feier gesagt. "Sie sind sehr normal aufgewachsen, ihre Eltern wollten eine möglichst normale Kindheit für sie." Olga Powell starb an einem Herzinfarkt. Sie lebte zuletzt im englischen Broxbourne in der Grafschaft Hertfordshire.

Kommentare