Glatzen-Willi von

Prinz William bald völlig kahl?

Herzogin Kate fordert radikalen Kahlschlag - Oma Queen ist nicht begeistert

William und Kate © Bild: imago/i Images

Es ist einfach nicht aufzuhalten: Prinz William kommt ganz nach seinem Vater Charles und hat mit immer schütterer werdendem Haupthaar zu kämpfen. Während der 32-Jährige die noch vorhandenen Strähnen gekonnt von links nach rechts kämmt, ist seine Ehefrau Kate genervt. Die Herzogin, die gerade das zweite gemeinsame Kind erwartet, fordert einen radikalen Kahlschlag. Erleben wir also bald einen Glatzen-Willi?

THEMEN:

Wie britische Medien berichten, ist Prinz Williams Frisur seiner Ehefrau ein Dorn im Auge. Die noch vorhandene Haarpracht über das immer kahler werdende Haupt zu kämmen sollte inzwischen selbst bei alternden Normalos ein No-Go sein. Für einen feschen Prinzen sollte dies daher schon gar keine Option darstellen. Für Kate gibt es daher nur eine Lösung für Wills immer lichter werdenden Schopf - eine Glatze muss her!

Schön seit längerer Zeit soll Herzogin Kate ihren Schatz von ihrer Glatzen-Idee überzeugen wollen. Der 32-Jährige soll einem völligen Kahlschlag nicht abgeneigt sein, doch eine Person, die innerhalb der royalen Familie ein gewichtiges Wörtchen mitzureden hat, ist strikt dagegen. Seine Oma Queen Elizabeth hält überhaupt nichts von einem Glatzen-Willi, immerhin tragen auch Ehemann Philip und Sohnemann Charles ihren kahlen Schopf stolz und mehr oder weniger bedeckt. Ob Prinz William sich letztlich gegen seine Großmutter durchsetzen kann?

Prinz Philip, Queen Elizabeth, Prinz Charles
© APA/EPA/ROBERT PERRY Prinz Philips Haupt ist schon sehr schütter, Prinz Charles trägt seine Haare kess zur Seite gekämmt.

Kommentare

Kopftuch. Ich meine wie ein Pirat, nicht das moslimzeug.

Oberon

Der William ist kein "Glatzentyp", aber er könnte sich einen Pepi zulegen! Ah, den gibt's ja gar nicht mehr, Extensions wären dann vielleicht eine Option oder wahlweise eine neckische Perücke. :-)

Seite 1 von 1