Eine Liebesgeschichte von

Prinz William & Herzogin Kate:
Stationen ihrer Beziehung

Eine Liebesgeschichte - Prinz William & Herzogin Kate:
Stationen ihrer Beziehung © Bild: Tim Ireland / POOL / AP / AFP

Prinz William und Herzogin Kate sind seit 8 Jahren verheiratet. Sie führen ein glückliches Familienleben. Die Stationen ihrer Beziehung.

THEMEN:

Was für eine Liebesgeschichte! Prinz William und seine Herzogin Kate sind nun schon seit acht Jahren verheiratet. Sie sind stolze Eltern von drei wunderbaren Kindern, Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis und wirken wie ein wahres Team. Doch wie haben sich die beiden kennengelernt, wann haben sie geheiratet und was hatte es mit ihrer Trennung auf sich?

© Samir Hussein / POOL / AFP

Wir zeichnen die Stationen von Williams und Kates Beziehung nach.

1991: Die Schulzeit

William und Kate haben sich zu Studienzeiten kennengelernt? Nicht ganz. Das erste Treffen gab es schon wesentlich früher. Wie die Biografin Kate Nicholls verrät, kreuzten sich ihre Wege bereits zu Schulzeiten. Kate Middleton besuchte von 1986 bis 1995 die St. Andrew's School. "Ich habe es geliebt, hier auf die Schule zu gehen; meine Schulzeit zählt zu den glücklichsten Jahren meines Lebens", so die Herzogin. Die sportliche Kate war im Hockey-Team. Und auf dem Hockey-Platz kam es auch zum ersten Aufeinandertreffen. William war Teil des Ludgrove School Hockey-Teams, das zu einem Match an Kates Schule kam. "Es war das erste Mal, dass Kate den jungen Prinzen gesehen hat", so Nicholls. Und wie wir wissen, war es nicht das letzte Mal.

© Tim ROOKE / POOL / AFP Auch heute sind die beiden noch sehr sportlich unterwegs

Übrigens: Kates Mitschüler nannten die Herzogin damals "Squeak" (zu deutsch etwa: "Pieps"). Das sei der Name des Schulmeerschweinchens gewesen. Warum sie ausgerechnet nach ihm benannt wurde, das behält Kate bis heute für sich.

© ADRIAN DENNIS / AFP Prinz William im Jahr 2000

2001-2005: Die Studienzeit

© AFP PHOTO/DAVID CHESKIN Student Prinz William im Jahr 2004

An der Universität von St. Andrews sollten William und Kate sich wiedersehen...und verlieben. Doch ganz so schnell ging es dann doch nicht. Kate und William schrieben sich beide für Kunstgeschichte ein. Der Prinz hatte Schwierigkeiten sich in das Leben auf dem Campus einzufinden. Es war Kate, die ihn überredete, zu bleiben. William blieb, wechselte aber das Studienfach und schrieb sich für Geografie ein. In ihrem zweiten Studienjahr zogen die beiden, gemeinsam mit zwei Freunden, in ein Studentenhaus. 2003 sprang dann der Funke über. Nachdem Kate sich von ihrem damaligen Freund getrennt hatte, gingen die beiden eine Beziehung ein. 2004 wurde die Beziehung auch öffentlich, als William und Kate bei einem Skiausflug im Schweizer Klosters fotografiert wurden. "Als ich Kate beeindrucken wollte, habe ich versucht, diese tollen Mahlzeiten zuzubereiten", aber meistens sei nur etwas angebrannt, oder übergekocht, scherzte William Jahre später.

© AFP PHOTO/Michael Dunlea Im Juni 2015 beenden Kate und William ihre Studienzeit
© AFP PHOTO/Michael Dunlea

2006: Nach der Universität

Nach ihrem Studium schlugen die beiden (beruflich) getrennte Wege ein. Doch ihre Beziehung festigte sich. Dass die beiden ernsthafte Absichten hegten, bewiesen auch zahlreiche gemeinsame Auftritte. So besuchte das Paar im Jahr 2006 die Hochzeit von Williams Stiefschwester Laura Parker Bowles, Der wichtigste Auftritt war aber wohl jener, als Prinz William seine Militär-Ausbildung beendete. Im Dezember 2006 marschierte der damals 24-Jährige in der traditionellen Abschiedsparade, die seine Großmutter Queen Elizabeth II. begleitete. Bei der Parade in Sandhurst waren neben der Queen auch Williams Vater, Prinz Charles, anwesend. Die Anwesenheit Kates schürte damals die Verlobungsgerüchte.

© ADRIAN DENNIS / AFP Prinz William beendete 2006 seine Militär-Ausbildung
© BEN GURR / POOL / AFP Freundin Kate war unter den Gästen

2007: Das Jahr der Trennung

© AFP PHOTO/CARL DE SOUZA Die Trennung - eine schwierige Zeit für Kate

Kaum waren die Verlobungsgerüchte ausgesprochen, kam es zum Bruch. Das Traumpaar trennte sich nach mehrjähriger Beziehung plötzlich. Selbst für gut informierte Kenner des Hofes kam das völlig überraschend. Doch so schnell wie die Trennung kam, so schnell war sie auch vorbei. Wenige Monate später besuchte Kate das Konzert, das zu Ehren der verstorbenen Prinzessin Diana organisiert wurde. Jahre später auf die Trennung angesprochen, verriet Prinz William: "Wir waren beide sehr jung." Jeder habe ein wenig Raum für sich gebraucht. Kate ergänzte: "Zu dieser Zeit war ich nicht sehr glücklich, aber es hat mich zu einem stärkeren Menschen gemacht."

© AFP PHOTO/LEON NEAL Beim Konzert für seine verstorbene Mutter Diana saßen William und Kate zwei Reihen getrennt voneinander

2008-2010: Gemeinsames Zuhause

© EPA/MICHAEL DUNLEA

Im April 2008 bestätigten die beiden, dass sie wieder zusammen sind. Der Prinz schließt seine Ausbildung zum Kampfpiloten erfolgreich ab. Seine Freundin Kate nimmt an der Abschlusszeremonie im ostenglischen Cranwell teil.
Zwei Jahre später ziehen die beiden zusammen. Kate wird über die Zeit von der britischen Boulevardpresse als"Lady of Leisure" (Lady Freizeit) bezeichnet, da sie zwischenzeitlich keinem Beruf nachging. Doch der wohl bekanntere Spitzname war "Waity Katie", weil sie so lange auf die alles entscheidende Frage von William warten musste.

2010: Die Verlobung

© AFP PHOTO / BEN STANSALL /apa Kate und William geben ihre Verlobung bekannt

Die "entscheidende Frage" gab es dann im Jahr 2010. Im Oktober verlobten sich die beiden während eines Urlaubs in Kenia. "Es war sehr romantisch“, schwärmte Middleton später. William schenkte Kate den Verlobungsring seiner Mutter Diana. Einen Monat später, im November, wird die Verlobung offiziell bekanntgegeben. Mario Testino, dessen Bilder von Diana zu den bekanntesten gehören, schoss die offiziellen Verlobungsfotos.

2011: Die Hochzeit

Am 29. April 2011 folgte dann vor Zuschauern aus aller Welt die jahrelang ersehnte Traumhochzeit der beiden. Kate trug zur Hochzeit in der Westminster Abbey in London ein Kleid aus dem Hause Alexander McQueen. 2 Milliarden Menschen verfolgten die Live-Übertragung der Hochzeit.1 Millionen Zuschauer jubelten Kate und William in London auf den Straßen zu. 58 Millionen Euro kostete das Hochzeitsspektakel insgesamt.

© Kay Nietfeld dpa/apa Der ersehnte Kuss

Juli 2011: Die erste gemeinsame royale Reise

Die erste offizielle Auslandsreise führt den Prinzen und seine neue Ehefrau nach Kanada und Kalifornien. Kurz davor flog das Paar noch in die Flitterwochen - auf die Seychellen-Insel North Island. Zehn Tage lang genoss das Paar die Zeit für sich.

Februar 2012: Der erste (tierische) Zuwachs

Die Familie wird größer. Aber es ist noch kein Baby, das das Familienglück perfekt macht. Kurz bevor William zu einem Einsatz auf die Falkland-Inseln aufbricht, wird ein junger Cockerspaniel Teil der Familie.

Auch interessant: William und Kate - ihr erstes Jahr nach der Hochzeit

Dezember 2012: Die Schwangerschaft

Am 3. Dezember 2012 teilt der Palast mit, dass die Nummer zwei der britischen Thronfolge und seine Frau ihr erstes Kind erwarten. Der Zeitpunkt der Verkündung war ungewöhnlich früh. Der Grund: Kate musste wegen extremer schwangerschaftsbedingter Übelkeit ins Krankenhaus.

© epa/Ahmad Yusni/apa

Juli 2013: Prinz George wird geboren

© AFP PHOTO / ANDREW COWIE Prinz George ist da

Kate bringt im Londoner St.-Mary-Krankenhaus einen Sohn zur Welt. Im Oktober wird der kleine Thronfolger in der Kapelle des St.-James’-Palasts in London auf den Namen George Alexander Louis getauft.

Die Taufe von Prinz George in Bildern

Herbst 2014: Baby Nr. 2 ist auf dem Weg

Am 8. September gibt der Palast offiziell bekannt, dass Kate und William ein zweites Kind erwarten. Die Herzogin ist immer seltener in der Öffentlichkeit zu sehen. Vermutet wird, dass sie erneut unter schwerer Schwangerschaftsübelkeit leidet. Nach längerer Pause tritt Kate am 21. Oktober zum ersten Mal während ihrer zweiten Schwangerschaft wieder auf.

Mai 2015: Prinzessin Charlotte wird geboren

© AFP PHOTO / POOL / JOHN STILLWELL Prinzessin Charlotte erblickt das Licht der Welt

Am 2.Mai 2015, um 8.45 Uhr bringt Kate ein Mädchen auf die Welt. Die kleine Prinzessin hört auf den Namen Charlotte Elizabeth Diana. Die Taufe der Kleinen fand am 5. Juli in der "St Mary Magdalene"-Kirche in Sandringham statt. "Ich bin sehr, sehr glücklich, dass George eine kleine Schwester bekommen hat", so die stolze Mutter.

Auch interessant: Alle Bilder zur Taufe von Prinzessin Charlotte

2015: Das Familienleben

Kurz nach der Geburt von George zog die Familie von London nach Anmer Hall, einem Anwesen auf Schloss Sandringham, dem Landsitz der Queen. Prinz William hatte das Schmuckstück in Norfolk von seiner Großmutter zum 30. Geburtstag geschenkt bekommen. George besuchte den "Westacre Montessori School" Kindergarten und Charlotte genoss die Zeit daheim. Im Herbst 2015 gab die royale Familie dann bekannt, dass sie in den Kensington Palast ziehen würden. Wo sie auch bis heute wohnen. Grund war, dass William immer mehr in die royalen Pflichten eingebezogen wurde und Termine von London aus besser organisiert werden können.

© Andrew Matthews / POOL / AFP

Welche Royals wohnen noch im Kensington Palast? Lesen Sie hier.

September 2017: Baby Nr. 3 kommt

Ja, es stimmt! Kate ist erneut schwanger. Der Palast verkündete am 4. September 2017 die freudige Nachricht. Und auch bei ihrer dritten Schwangerschaft leidet Kate unter Schwangerschaftsübelkeit.

April 2018: Prinz Louis wird geboren

© Daniel LEAL-OLIVAS / AFP Hello Prinz Louis!

Am 28. April 2018 erblickt Prinz Louis Arthur Charles das Licht der Welt. Der kleine Prinz kommt im St Mary's Krankenhaus in London auf die Welt.Die Taufe folgte am 9. Juli in der Kapelle des St.-James's-Palastes in London getauft. Seine Urgroßmutter, Königin Elizabeth II., war bei der Zeremonie nicht anwesend.

Passend dazu: Prinz Louis bei Taufe "relaxed und ruhig"

© Matt Porteous / KENSINGTON PALACE / AFP Die Familie 2018

Das könnte Sie auch interessieren

Royal Weddings - Königliche Hochzeiten gibt es hier*

William & Kate: Die Geschichte ihrer großen Liebe gibt es hier*

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekommt news.at wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.

Kommentare