Primera Division von

Rayo in der Höhle des Löwen

Überraschungsteam muss bei Real Madrid ran - "Wir haben keine Angst"

Rayo Vallecano, Stürmer Piti © Bild: Getty/AFP/Pozo

Auf Rayo Vallecano wartet am Sonntag in der spanischen Meisterschaft der ultimative Elchtest. Die Überraschungsmannschaft der bisherigen Saison gastiert bei Real Madrid und kann nun beweisen, dass die jüngsten Erfolge keine Zufallsprodukte waren. "Wir haben keine Angst. Wir müssen nur die Leistungen bringen, die wir zuletzt gezeigt haben", sagte Paco Jemez, der Trainer des Tabellensechsten.

Der finanzmarode Ex-Club von Toni Polster belegt derzeit einen Europa-League-Platz, doch damit ist man bei Rayo noch lange nicht zufrieden - immerhin fehlen auf einen Champions-League-Qualifikationsrang nur zwei Zähler. "Wir ruhen uns nicht auf dem bisher Erreichten aus, wir wollen weiterhin Geschichte schreiben", betonte Jemez.

Bei allem Optimismus im Lager des kleinen Madrider Vereins geht Real dennoch als großer Favorit in die Partie. Allerdings muss Trainer Jose Mourinho den angeschlagenen Xabi Alonso vorgeben, zudem dürften weitere Stammspieler im Hinblick auf die schwierigen Aufgaben in den kommenden Wochen geschont werden. Die Primera Division hat bei den in dieser Saison daheim ungeschlagenen "Königlichen" angesichts eines 16-Punkte-Rückstands auf den FC Barcelona nur noch untergeordnete Priorität.

Die Katalanen treffen am Samstag ohne den an Nierenproblemen laborierenden David Villa auswärts auf Nachzügler Granada, der vor zwei Wochen Real Madrid besiegte. Der Tabellenzweite Atletico Madrid bekommt es auswärts mit Valladolid zu tun.

Kommentare