Fakten von

"Pretty Woman"-Regisseur Garry Marshall mit 81 gestorben

Zuletzt drehte er "Mother's Day"

Der amerikanische Regisseur Garry Marshall, der Hit-Romanzen wie "Pretty Woman" und "Valentine's Day" drehte, ist tot. Nach Angaben seiner Sprecherin starb der Filmemacher am Dienstag an den Folgen einer Lungenentzündung. Marshall habe zuvor einen Schlaganfall erlitten und lag in Kalifornien im Krankenhaus, wie Sprecherin Michelle Bega der dpa mitteilte. Der Regisseur wurde 81 Jahre alt.

Mit Julia Roberts als Straßenmädchen und Richard Gere als reichem Freier in "Pretty Woman" inszenierte Marshall 1989 seinen größten Filmhit. Zu seinen weiteren Kinoerfolgen zählen "Frankie und Johnny", "Die Braut, die sich nicht traut" und "Plötzlich Prinzessin". Zuletzt drehte er "Mother's Day - Liebe ist kein Kinderspiel" mit Jennifer Aniston, Kate Hudson und Julia Roberts. Die Komödie soll Ende August in den deutschen Kinos anlaufen.

Kommentare