Primera Division von

Zittersieg für Barca

Mannschaft erkämpft sich mühsam ein 2:0 gegen Granada

Xavi Hernandez jubelt nach Tor gegen Granada. © Bild: APA/EPA/ALBERTO ESTEVEZ

Spitzenreiter FC Barcelona hat seinen Siegeszug in der spanischen Fußball-Meisterschaft fortgesetzt. Beim mühsam erkämpften, aber hochverdienten 2:0 gegen Granada mussten die Fans und die Mannschaft von Trainer Tito Vilanova am Samstag aber bis in die Schlussminuten um den fünften "Dreier" im fünften Saisonspiel zittern.

"Joker" Xavi erzielte im Camp Nou erst in der 87. Minute das befreiende Tor für den Tabellenführer gegen den Fast-Absteiger der vorigen Saison. Erst nach dem Eigentor von Borja Gomez in der Nachspielzeit konnten die Gastgeber endgültig aufatmen.

Drei Tage nach dem glücklichen 3:2-Auftaktsieg gegen Spartak Moskau in der Champions Leage war Barcelona zwar drückend überlegen, fand aber kein probates Mittel gegen den Abwehrriegel der Südspanier. Lionel Messi blieb ebenso wie David Villa ohne Treffer. Der verletzte Andres Iniesta konnte ebenso wie Defensiv-Abräumer Carles Puyol nicht spielen.

Barcelona führt die Tabelle der Primera Division weiter souverän an, der Vorsprung auf den ersten Verfolger Malaga beträgt nunmehr fünf Punkte. Malaga, Betis Sevilla, RCD Mallorca und der FC Sevilla haben allerdings ein Spiel weniger ausgetragen.

Kommentare