Premier League von

Manchester City gewinnt
Derby gegen Manchester United

United nach verdienter 0:3-Niederlage am Boden - Nächster Rückschlag für Arsenal

Manchester City vs. Manchester United © Bild: Getty Images/Alex Livesey

Manchester City ist weiterhin voll im Rennen um den englischen Fußball-Meistertitel. Der Vizemeister setzte sich im Derby bei Titelverteidiger Manchester United verdient mit 3:0 (1:0) durch. Die "Citizens" liegen damit bei zwei Spielen weniger nur noch drei Punkte hinter Tabellenführer Chelsea. Für Arsenal setzte es mit einem 2:2 zu Hause gegen Swansea dagegen den nächsten Rückschlag.

Matchwinner für City war Stürmer Edin Dzeko mit einem Doppelpack. Bereits nach 43 Sekunden stellte der Bosnier nach einem Abpraller von der Stange auf 1:0, nach Seitenwechsel traf er auch noch per Volley nach einem Corner (55.). In beiden Fällen war der Vorbereiter Samir Nasri. Für den Schlusspunkt in einem relativ einseitigen Spiel sorgte Yaya Toure (90.).

Für United-Trainer David Moyes war es eine weitere bittere Niederlage, bereits die sechste im eigenen Stadion in dieser Ligasaison. Noch nie war der Rückstand auf den Lokalrivalen so groß. Bei zwei Spielen mehr liegt der Rekordmeister bereits 15 Punkte hinter City - und auf dem enttäuschenden siebenten Tabellenplatz.

Arsenal nur noch auf Rang vier

Arsenal, vor wenigen Tagen noch echter Titelkandidat, ist nur noch auf Rang vier zu finden. Drei Tage nach einem 0:6-Debakel gegen Chelsea gelang den "Gunners" gegen Swansea kein Befreiungsschlag. Zwar drehte ein Doppelschlag von Lukas Podolski (73.) und Olivier Giroud (74.) die Partie nach frühem Rückstand durch Wilfried Bony (11.). Ein Eigentor von Mathieu Flamini in der 90. Minute brachte Arsenal aber um den Sieg.

Sechs Punkte fehlen den Londonern auf den führenden Stadtrivalen Chelsea, zwei sind es auf Liverpool. Der Tabellendritte empfängt in seinem Nachtragsspiel am Mittwoch (21.00 Uhr) Sunderland.

Kommentare