Premier League: Manchester United kann
6 Punkte Vorsprung auf Chelsea behaupten

Pogatetz mit Middlesbrough bei Charlton 3:1 siegreich PLUS: Tabelle und Ergebnisse der Premier League!

Manchester United hat in der 23. Runde der englischen Fußball-Premier-League den Sechs-Punkte-Vorsprung auf Meister Chelsea gehalten. Das Team von Trainer Alex Ferguson gewann vor mehr als 76.000 Zuschauern im Old Trafford Stadion gegen Aston Villa mit 3:1 (3:0). Chelsea durfte nach zuletzt drei Remis in Serie über einen souveränen 4:0-Sieg gegen Wigan Athletic jubeln.

Si Jun (11.), Carrick (13.), sowie der einmal mehr überragende Cristiano Ronaldo (35.) schossen für "ManU" schon in der ersten Hälfte einen respektablen Vorsprung gegen das Team aus Birmingham heraus. Agbonlahor konnte nach dem Seitenwechsel (52.) für Villa nur mehr das Ergebnis verschönern.

Beim Meister durfte sich der von den britischen Medien gescholtene Michael Ballack erneut beweisen. Er und seine Teamkollegen wurden von dem abstiegsbedrohten Team von Paul Scharner, der verletzungsbedingt fehlte, allerdings kaum gefordert. Lampard (13.), Robben (63.), ein Eigentor von Kirkland (70.) und Drogba (90.) sicherten der Mourinho-Elf einen klaren 4:0-Erfolg.

Der Tabellendritte Liverpool kehrte nach zwei bitteren Cup-Pleiten auf die Siegerstraße zurück, feierte gegen den FC Watford einen ungefährdeten 3:0-Sieg. Ein Erfolgserlebnis gab es auch für Österreichs Verteidiger Emanuel Pogatetz, der mit Middlesbrough im Abstiegskampf einen wichtigen 3:1-Sieg bei Charlton feierte. (apa/red)