Fussball von

Premier League: Giggs-Debüt gelingt

Manchester United fertigt Norwich mit 4:0 ab - Herber Rückschlag für Everton

Ryan Giggs als Trainer mit Patrice Evra © Bild: Laurence Griffiths/Getty Images

Interimscoach Ryan Giggs hat Englands Rekordmeister Manchester United bei seinem Debüt als Trainer am Samstag zu einem 4:0 (1:0)-Erfolg über Abstiegskandidat Norwich City geführt. Vier Tage nach der Trennung von Coach David Moyes gelang United damit der höchste Heimsieg in der Premier League in dieser Saison.

Wayne Rooney (41./Foulelfmeter, 48.) und Juan Mata (63., 73.) trafen doppelt. In der Tabelle bleibt der Meister auf dem siebenten Rang und hielt sich die kleine Chance offen, den Europa-League-Platz noch zu erreichen. Dazu benötigt United (60) drei Siege und muss zudem auf zwei Niederlagen des Tabellenfünften FC Everton (69) hoffen. Dazwischen liegt auf Rang sechs noch Tottenham (66). Die "Spurs" besiegten Stoke City, wo ÖFB-Teamkicker Marko Arnautovic durchspielte, knapp mit 1:0.

Mata jubelt im Premier-League-Spiel ManUnited gegen Norwich
© Laurence Griffiths/Getty Images Mata freut sich über seinen Doppelpack

Everton hatte schon am Nachmittag einen kleinen Rückschlag erlitten und nach zwei Eigentoren 0:2 bei Southampton verloren. Am Montag kann der Tabellenvierte FC Arsenal den Vorsprung auf die "Toffees" mit einem Sieg gegen Newcastle United auf vier Zähler ausbauen. Das Topduell findet am Sonntag zwischen Spitzenreiter Liverpool den Zweiten Chelsea statt.

Mit Andreas Weimann (bis zur 67. Minute) ging auch ein zweiter Österreicher als Verlierer vom Platz, Aston Villa unterlag bei Swansea City mit 1:4. Die Abstiegsgefahr wird aber immer geringer. Bei drei ausstehenden Partien liegt man vier Zähler vor Fulham, das ein Spiel mehr am Konto hat.

Kommentare