Premier League von

Arsenal verliert

"Gunners" müssen bittere 2:3-Niederlage gegen Aufsteiger Swansea einstecken

Premier League - Arsenal verliert © Bild: GEPA/AMA Sports/Ivill

Arsenal verliert in der englischen Premier League weiter Anschluss an das Führungsquartett. Die fünftplatzierten "Gunners" mussten in Swansea die bereits siebente Saisonniederlage einstecken. Der Aufsteiger aus Wales setzte sich trotz eines 0:1-Rückstands noch 3:2 durch. Arsenal fehlen bereits vier Zähler auf den Vierten Chelsea und zehn auf den drittplatzierten Erzrivalen Tottenham.

Robin van Persie (5.) brachte Arsenal vor 20.409 Zuschauern zwar programmgemäß voran, Scott Sinclair (16./Elfmeter) schaffte aber den raschen Ausgleich. Nachdem Swansea durch Nathan Dyer (57.) erstmals vorgelegt hatte, brachte Arsenal-Trainer Arsene Wenger Altstar Thierry Henry aufs Feld. Das 2:2 durch Theo Walcott (69.) schien die mögliche Wende einzuleiten, Swansea traf jedoch praktisch mit Wiederankick durch Danny Graham (70.) erneut.

Newcastle United hatte Mark Hughes zuvor sein Debüt auf der Trainerbank der Queens Park Rangers vermasselt. Die abstiegsbedrohten Rangers gingen bei den "Magpies" als 0:1-Verlierer vom Platz. Leon Best erzielte in der 37. Minute den einzigen Treffer der Partie, Newcastle verbesserte sich damit auf den sechsten Platz. Spitzenreiter Manchester City ist erst Montagabend in Wigan im Einsatz.