Prävention in der EU: Feuerzeuge müssen ab sofort kindersicher produziert werden

Hersteller müssen ihre Produkte jetzt umrüsten Gesetzesnovelle wird in Österreich im Mai vorgelegt

In der EU dürfen künftig nur noch kindersichere Feuerzeuge auf den Markt gebracht werden. Die in Kraft getretenen Vorschriften verbieten auch die Verbreitung von Feuerzeugen, die Spielzeug ähneln und deshalb einen besonderen Reiz für Kinder haben. In Österreich wird die Umsetzung noch eine Weile dauern. Eine entsprechende Gesetzesnovelle soll dem für Konsumentenschutz zuständigen Sozialminister Erwin Buchinger (S) voraussichtlich im Mai vorgelegt werden.

Die Hersteller koste es nur wenige Cent, ein Feuerzeug sicher zu machen und damit Brände, Unfälle und Todesfälle zu verhindern, sagte EU-Verbraucherkommissarin Meglena Kuneva am Mittwoch in Brüssel. Für so genannte Luxus-Feuerzeuge gelten Ausnahmen. Nach Schätzungen der EU-Kommission kommen jährlich in Europa bis zu 40 Menschen bei Unfällen ums Leben, die Kinder beim Spiel mit einem Feuerzeug verursachen.

(apa)