POTTERMANIA-SPEZIAL: KASSENREKORD & WELTERFOLG

POTTERMANIA-SPEZIAL: KASSENREKORD & WELTERFOLG

Harry Potter: "Harry Potter" sorgt weiterhin für Rekorde. In einem der teuersten Deals in der Geschichte des US-Fernsehens hat der Sender ABC die Ausstrahlungsrechte für "Harry Potter und der Stein der Weisen" und die Fortsetzung des Films erworben. Und zwar für die Wahnsinnssumme von 1,87 Milliarden Schilling!

Nach US- Medienberichten vom Donnerstag soll der ABC für die beiden Streifen über 120 Millionen Dollar (1,87 Mrd. S) zahlen. Dieser Betrag läge unter den Ausgaben für den früheren Erwerb von "Star Wars: Episode 1 - Die dunkle Bedrohung", glauben Beobachter. Konkrete Zahlen gab der Sender nicht bekannt.

Dem Abkommen nach kann ABC die Filme über einen Zeitraum von zehn Jahren auf seinen Haupt- und Kabelkanälen ausstrahlen. Allein in Nordamerika spielte die Verfilmung des gleichnamigen ersten Romans aus der Potter-Serie der britischen Autorin Joanne K. Rowling nach Angaben der US-Produktionsfirma Warner Bros. am Start-Wochenende 93,5 Millionen Dollar ein. Bis zum Donnerstag waren die Einnahmen an den US-Kinokassen auf über 190 Millionen Dollar (2,96 Mrd. S) angestiegen.

Die erste Bilanz
Sensationelle erste Potter-Bilanz im neuen TV-MEDIA! Seit vergangenem Freitag flog "Harry Potter" auf seinem Nimbus 2000 auch bei uns Rekordergebnisse ein: Exakt 222.242 völlig euphorische österreichische Potter-Fans sahen den Film am ersten Wochenende! Damit kann der bisherige Rekordhalter "Der Schuh des Manitu" einpacken. Weltweit überschlagen sich Erfolgsmeldungen. Analysten trauen dem Zauberschüler weltweit das höchste Einspielergebnis aller Zeiten mit über einer Milliarde Dollar zu!
Derzeitiger Rekordhalter: "Titanic" mit weltweit 600 Millionen Dollar (9,6 Mrd. öS). Unser Tipp: Harry up!

Und hier die bisherigen Rekordergebnisse im Detail und nach Ländern aufgeschlüsselt:

Rekordstart in Österreich
220.242 Besucher wurden am ersten "Harry Potter und der Stein der Weisen"-Wochenende in den Österreichischen Kinos registriert. Der bisherige Rekord wurde von Michael Herbigs "Schuh des Manitu" mit 190.000 Besuchern gehalten. 142 Kopien des Zauberlehrling-Abenteuers hat Warner Bros. derzeit in Österreich in Einsatz.

Rekordstart in Deutschland
Egal, wo Harry Potter anläuft, er bricht alle Rekorde: Der Mini-Magier hebelt mit sensationellen 2,6 Millionen Besuchern die Sci-Fi-Comedy "Men in Black" (1,9 Mio. Besucher) souverän von der Statistikspitze. Den Kinostart feierten Fanclubs in vielen deutschen Städten mit Parties und Umzügen.

Rekordstart in Amerika
Auch in den USA erzielte "Harry Potter und der Stein der Weisen" mit 93 Mio. Dollar (1,5 Milliarden öS) den besten Wochenendstart aller Zeiten. Der bisherige Rekordhalter "The Lost World" startete 1997 mit "nur" 79 Millionen Dollar. Die Insider-Prognose: Harry wird nach zwei Wochen an der 200-Millionen-Dollar-Grenze kratzen. Der zwei Milliarden Schilling teure Zauberstreifen wurde in 3.672 Kinos auf 8.200 Leinwänden gezeigt - einzigartig in der bisherigen Kino-Geschichte.

Rekordstart in Großbritannien
In Großbritannien herrscht spätestens seit der Weltpremiere am 4. November bzw. dem regulären Kinostart am 16. November hemmunglose Pottermania: Am ersten Wochenede spülte "Harry Potter and the Sorcerer's Stone" 23,7 Millionen Dollar (rund 380 Millionen Schilling) in die Kinokassen. Das ist beinahe das Doppelte des bisherigen UK-Rekords - 14,7 Millionen Dollar waren es bei "Star Wars: The Phantom Menace" vor zwei Jahren.

Lesen Sie alles über den sensationellsten Filmstart aller Zeiten im neuen TV-MEDIA!