Portugiesin ist der neue älteste Mensch:
Abstinenzlerin Maria de Jesus 115 Jahre alt

Portugiesin verzichtete immer auf Tabak und Alkohol 1893 Geborene seit Kindheit auf einem Auge blind

Portugiesin ist der neue älteste Mensch:
Abstinenzlerin Maria de Jesus 115 Jahre alt © Bild: APA/EPA/Cotrim

Maria de Jesus raucht nicht, trinkt nicht - und ist 115 Jahre alt. Damit ist die Portugiesin nach Angaben der amerikanischen Gerontology Research Group der älteste Mensch der Welt. Die bisherige Rekordhalterin Edna Parker starb am Mittwoch 115-jährig in einem Seniorenwohnheim in Shelbyville im US-Bundesstaat Indiana, wie das Guinness-Buch der Weltrekorde bestätigte. Auch sie lehnte Alkohol und Tabak ab.

Maria de Jesus, die am 10. September 1893 geboren wurde, lebt in dem Dorf Coruja bei Tomar in Zentral-Portugal. Wegen eines Unfalls ist sie seit ihrer Kindheit auf einem Auge blind und kann mittlerweile kaum noch hören. Deshalb geht sie wegen ihrer Taubheit nicht mehr wie sonst zum Gottesdienst und sieht auch nicht mehr fern. Dies mache sie traurig, sagte kürzlich ihre 84 Jahre alte Tochter Maria Madalena, die mit ihr lebt und sie pflegt.

Insgesamt hat Maria de Jesus mit ihrem 1951 gestorbenen Mann sechs Kinder. Dazu kommen elf Enkel, 16 Urenkel und fünf Ururenkel. Sie hat nie lesen und schreiben gelernt. Versuche, dies im hohen Alter von mehr als 100 Jahren nachzuholen, gab sie rasch auf. Zum Geburtstag gibt es immer Milchreis, ihr Lieblingessen.

Ihre Vorgängerin Edna Parker, geboren am 20. April 1893, verbrachte ihre letzten Jahre in einem Seniorenheim in Shelbyville im US-Bundesstaat Indiana. Auch sie hat nie getrunken oder geraucht. Das Guinness-Buch hatte sie vor gut einem Jahr offiziell als ältesten Mensch der Welt anerkannt. Mit ihrem Mann, der bereits 1939 starb, hatte sie zwei Söhne, die sie beide überlebte. Edna Parker hinterlässt mehrere Enkel, Urenkel und Ururenkel.
(apa/red)