Polizisten prügeln sich um Überstunden:
Wilde Schlägerei in Döblinger Polizeirevier

Bei der Diensteinteilung ungerecht behandelt gefühlt Beide verletzt: Dicke Lippe und angeknackste Rippe

Weil sie über die Diensteinteilung gestritten haben, sind zwei Beamte einer Polizeiinspektion in Wien-Döbling mit den Fäusten aneinandergeraten. Das berichtet die Tageszeitung "Kurier". Demnach ging es darum, wer der beiden Beamten welche Überstunden leisten muss. Für beide Polizisten endete die Prügelei mit Verletzungen. Während der eine mit einer geplatzten Lippe davonkam, klagte sein Kollege über eine angeknackste Rippe.

Laut "Kurier" sind beide Polizisten versetzt worden. Das Landespolizeikommando habe den Vorfall bestätigt. Gegen beide werde dienst- und disziplinarrechtlich ermittelt, auch die Justiz wurde eingeschaltet. Die Beamten seien geständig, sie hätten sich bei der Diensteinteilung ungerecht behandelt gefühlt.
(apa/red)