Polizist von Autofahrer niedergefahren: Fahrzeuglenker fuhr direkt auf Beamten zu

Linz: Verdacht, dass Lenker den Wagen gestohlen hat Verletzter im Spital - Fahndung nach Autofahrer läuft

In der Nacht auf Donnerstag hat ein Autofahrer in Linz einen Polizisten niedergefahren und erheblich verletzt. Nach dem Flüchtigen lief die Fahndung auf Hochtouren. Das teilte das Landeskriminalamt Linz der APA mit.

Der unbekannte Mann ist gegen 2.30 Uhr in eine Polizeikontrolle zur Bekämpfung der Straßenkriminalität geraten. Da der Mann mit einem gestohlenen Pkw unterwegs war, wollten zwei Beamten ihn anhalten, so das Landeskriminalamt Linz. Der Lenker stieg jedoch aufs Gas und raste auf die Beamten zu. Einer wollte sich mit einem Sprung zur Seite retten, doch der Fahrer verriss das Steuer und rammte den Uniformierten. Der Polizist wurde auf die Motorhaube und wieder zurück auf die Straße geschleudert.

Der Beamte wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Unfallkrankenhaus Linz gebracht. Der mutmaßliche Autodieb ist noch flüchtig. Die Fahndung nach ihm läuft. Der Mann soll nach Aussagen der Polizisten zwischen 30 und 35 Jahren alt, blond und zirka 1,80 Meter groß sein. Außerdem soll er auffallend Hochdeutsch sprechen. (apa/red)