Fakten von

Polizei in Dubai bekommt
Verstärkung durch "Robocop"

Erstmals Roboter-Polizist in Polizeieinheit - Einsatz an bei Touristen beliebten Orten

Die Polizei in Dubai bekommt Verstärkung von Robotern: Am Mittwochabend rollte der erste "Robocop" über den Platz vor dem 828 Meter hohen Burj Khalifa", dem bei Touristen beliebten Wahrzeichen der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate. Bis 2030 soll ein Viertel der Polizeitruppe aus humanoiden Robotern mit Polizeimütze bestehen, sagte Chaled al-Rassuki, der Chef der zuständigen Abteilung.

Der "Robocop" hat einen Computerbildschirm als Brust. Über den Touchscreen können Passanten Delikte melden oder sich über Strafzettel informieren. Außerdem ist der Roboter mit einer Kamera ausgerüstet, die Livebilder in die Einsatzzentrale übermittelt. Einsatzorte sind bei Touristen beliebte Plätze.

Ziel sei, einen "neuen Weg im Umgang mit den Menschen" zu finden, sagte al-Rassuki. Dubai wird bei Reisenden immer beliebter: Im vergangenen Jahr kamen fast 15 Millionen Touristen in das reiche Emirat.

Kommentare